UCANBE - Aromas Palette (New Nude Dupe)

Werbung durch Markennennung


Schon lange habe ich diesen Blogpost angekündigt aber einfach noch keine Zeit gehabt, diesen abzutippen. Als ich mal wieder meine Streifzüge durch sämtliche Beautyseiten getätigt habe, bin ich vor einigen Wochen auf Amazon, auf die Marke UCANBE gestoßen. Eine Marke die mir bis dato überhaupt nichts sagte, bei der anschließenden Recherche hat sich aber festgestellt, dass es sich hier um eine sogenannte "Dupemarke" handelt, die Dupes zu bekannten Beautyprodukten zu überschaubaren Preisen auf den Markt bringt.
Ich weiß, die Meinungen zu solchen Marken und Produkten gehen hier in die verschiedensten Richtungen. Ich kann immer wieder nur betonen, dass ich natürlich die ablehnenden Meinungen  gegenüber solchen Marken verstehen kann aber auf der anderen Seite auch verstehen kann, warum man nicht unbedingt Preise von 65€ für eine Huda Beauty Palette bezahlen möchte. 

Gerade bei den höherpreisigen Marken finde ich es durchaus vertretbar, dass es auch ähnliche Produkte für den kleinen Geldbeutel gibt, so war ich natürlich außerordentlich hellhörig, als ich eben die Aromas Palette von UCANBE gesehen habe, die mich doch sehr stark an die New Nude Palette von Huda Beauty erinnert. 

Bestellt habe ich die Palette über Amazon, die Lieferung ging relativ schnell, so war die Palette nach Bestellung innerhalb von 3 Tagen bei mir.





links: Huda Beauty New Nude ; recht: UCANBE Aromas


Ich muss gestehen, dass ich von Anfang an positiv überrascht war über die Palette. So besteht die Umverpackung aus einer recht stabilen Kartonagenverpackung, das Design ist hell gehalten und erinnert durch die rosa Farbrichtung stark an das Original, das Fotomotiv auf der Palette ist durchaus Geschmacksache und jetzt nicht unbedingt mein Lieblingsmotiv einer Lidschattenpalette, für mich aber bei dieser Palette kein entscheidendes Kriterium. Gut gefällt mir auch der integrierte Spiegel, auf den man nicht verzichtet hat. Für mich sind integrierte Spiegel immer gut, da ich viel auf Reisen bin und Paletten mit Spiegeln so natürlich schön praktisch sind.

Vergleicht man die UCANBE Palette mit dem vermeintlichen Dupe von Huda Beauty fällt auf, dass die UCANBE größer ist als das vermeintliche Original. Die Lidschatten sind nicht identisch angeordnet aber natürlich fällt auf den ersten Blick auf, dass sich die Farbeinteilung doch sehr, sehr stark ähneln. Da ich die Huda Beauty New Nude Palette noch nicht benutzt habe, habe ich für diesen Post keinen Vergleich der Lidschatten vorgenommen, hier findet man aber im Internet auch Vergleichswatches.

Insgesamt beinhaltet die Palette 18 verschiedene, namenlose Lidschatten. Die Farbzusammenstellung ist recht natürlich gehalten, so findet man viele Brauntöne in den verschiedensten Farbstufen. Zudem beinhaltet die Palette auch schimmernde Farben und marmorierte Lidschatten, die aufgetragen einen schönen metallischen Effekt hervorrufen. Ganz interessant sind natürlich die gepressten Glitter, hier war ich besonders neugierig wie sie sich aufgetragen und natürlich auf dem Auge verhalten werden.


Ganz besonders gespannt war ich natürlich auf die Pigmentierung der Lidschatten. Ich bin ehrlich, ich habe eher eine schwache Pigmentierung erwartet, da man ja natürlich mit Vorurteilen an solche Produkte rangeht, als ich aber dann das erste Mal in die einzelnen Lidschatten gegangen bin, war ich regelrecht erstaunt. Egal ob matt oder schimmernd, die Lidschatten haben eine intensive Pigmentierung und fühlen sich sogar buttrig weich an, eine Textur die ich sowohl bei den matten als auch bei den schimmernden Farben nicht erwartet hätte. Selbst die beiden gepressten Glitter haben gut Farbe abgegeben und sich ohne Probleme sogar ohne Glitterbase auftragen lassen (ich habe sie für die Swatches ohne eine Base aufgetragen). 
Aber nicht nur bei den Swatches konnten mich die Lidschatten überzeugen, auch auf dem Auge war das Arbeiten mit den einzelnen Lidschatten super. Die Farben haben sich gut verblenden lassen, so dass keine Kanten entstanden sind und das Ergebnis sehr gleichmäßig aussah. Die schimmernden Farben habe ich am liebsten mit dem Finger aufgetragen, was aber im Allgemeinen meine liebste Auftragsart ist. Selbst die Glitterlidschatten waren überraschenderweise gut. Ich konnte beim Auftrag auf dem Auge kein Fallout erkennen und auch noch nach Stunden waren die Produkte noch an Ort und Stelle. 



1. Reihe

2. Reihe

3. Reihe

Für meinen Look wollte ich alle Texturen aus der Palette anwenden. Wie man hoffentlich gut erkennen kann, verhalten sich die Lidschatten wirklich sehr gut auf dem Augen und kommen sehr farbgetreu und intensiv rüber. Selbst bei dem Glitter habe ich auf eine Glitterbase verzichtet, was überraschend gut gelungen ist.












Ich muss sagen, mich konnte die Palette durch und durch überzeugen. Für gut 12€ bekommt man eine hervorragende Palette mit toller Qualität. Ich habe die Palette nun seit 2 Monaten in meiner Sammlung und schon viele Looks mit ihr geschminkt. Ich denke hier findet man nicht nur ein gutes Dupe, sondern ebenfalls eine qualitativ gute Palette zu einem ordentlichen Preis. 

Wie steht ihr zu Dupes? Wie gefällt euch die Palette?

Essence - G'Day Sydney eyeshadow palette REVIEW

Werbung durch Markennennung


Als Essence vor einigen Wochen ihr Sortiment um viele neue Produkte erweitert hat, war ich natürlich sofort gespannt, die ein oder anderen Produkte live zu sehen und auszuprobieren. Natürlich standen hier vor allem die neuen Lidschattenpaletten auf meiner Prioliste, da hier Essence gleich 4 neue Paletten in das neue Sortiment aufgenommen haben. In diesem Sortimentswechsel tragen die Paletten allesamt das Motto einer bestimmten Stadt. Auf den ersten Blick hat mir vor allem die "australische" Version G'DAY SYDNEY zugesagt, die ich mir natürlich bei einem meiner Drogeriestreifzügen direkt mitgenommen habe und nun einige Tage getestet habe.








Die G'DAY SYDNEY Palette kommt in einer typischen Pappverpackung, was die Palette schön leicht macht. Die Palette lässt sich durch den klassischen Magnetverschluss öffnen und schließen. Zudem wurde hier bei der Palette an einen Spiegel gedacht, was für mich als Vielreisende doch immer eine wichtige Eigenschaft ist. Das Design der Umverpackung spiegelt den typischen "australischen" Lifestyle wieder: Sonne, Meer, Surfen, gute Laune, gefällt mir sehr gut. 

Ganz gespannt war ich aber auf die Lidschatten der Palette. Insgesamt beinhaltet die Palette neun verschiedene, namenlose Lidschatten. Hier hat man sich bei der Zusammenstellung für drei matte Farben und 6 schimmernde Farben entschieden. Gerade hier gefällt mir die Zusammenstellung äußerst gut, da man bei den matten Farben eine "Settingfarbe" ausgewählt hat, als auch eine schön caramellige Blendefarbe, die übrigens auch ein toller Solokandidat ist, sowie ein dunkleres braun um Looks "smokiger" zu bekommen. 
Auch die Auswahl der schimmernden Farben gefällt mir sehr gut und macht die Palette sehr, sehr vielfältig, so hat man sich für helle, schimmernde Champagnertöne entschieden aber auch auffälligere Farben wie Grau, Blau, Grün oder auch ein wunderschöner Kupferton wurden in die Palette aufgenommen. 
Gerade diese "bunt" gemischte Farbzusammenstellung macht die Palette sehr vielfältig, so dass man mit ihr durchaus sehr neutrale Looks schminken kann aber mit den "außergewöhnlicheren" Farben wie beispielsweise das wunderschöne Grün auch tolle Eyecatcher setzen kann. Wie ihr merkt, spricht mich die Farbzusammenstellung äußerst an und gefällt mir sehr gut. 
Natürlich war ich auch ganz gespannt auf die Swatches, die mir wirklich sehr gut gefallen haben. Egal ob matt oder schimmernd, die Lidschatten haben sich beim Swatch gut verhalten, haben nicht gekrümelt und wurden auch nicht kantig. Auch auf dem Auge war ich bisher angetan, die matten Farben, die ich auch allesamt für meinen Look verwendet habe, haben sich gut verblendet und hatten eine gute Pigmentierung, die das Arbeiten mit mehreren Farben leicht gemacht haben. Auch die schimmernden Farben haben einen ordentlichen Job gemacht, wobei ich den Auftrag hier mit dem Finger bevorzuge, da so einfach die Pigmentierung etwas höher ist, als mit dem Pinsel aber auch hier haben sich die Kanten der schimmernden Farben wieder super verblenden lassen. 

Die Haltbarkeit war durchweg gut, wobei ich einfach bei der Verwendung von schimmernden Farben immer empfehlen würde, vorher einen Primer oder Concealer als Primer zu verwenden, da man hier dann einfach in Bezug auf die Haltbarkeit auf der sicheren Seite ist.




Da ich durch meine kühle Augenfarbe ein großer Fan von grauen Lidschatten bin und dieser Farbton einfach viel zu selten in Paletten enthalten ist, habe ich mich natürlich für einen Look mit eben diesen Farben entschieden und habe hier den gräulich silbernen Ton mit dem gräulich - bläulichen Ton kombiniert. Ein Look, den ich in dieser Form sehr gerne trage und wahrscheinlich auch mein "Statement Look" mit dieser Palette sein wird. 







Ich bin durchweg begeistert von dieser Palette. Die Farben sprechen mich zu 100% an, die G"DAY SYDNEY Palette enthält keinen Farbton, der mir nicht NICHT gefällt. Die Farbzusammenstellung finde ich gut durchdacht und ermöglicht neutrale Looks aber eben auch auffälligere Looks. 

Für 6,99 € bekommt man hier eine gute Qualität und vor allem tolle Palette, die ich auf jeden Fall in meiner Sammlung behalten werde. 

Wie gefällt euch die G'DAY SYDNEY Palette? Habt ihr euch auch eine oder sogar mehr der Paletten geholt?

Fenty Stunna Lip Paint - Unlocked

Werbung durch Markennennung


Es war mal wieder "höchste Zeit" für einen Sephora Haul. Naja, höchste Zeit nicht unbedingt aber als Fenty Beauty die neuen Farben der Stunna Lip Paints auf den Markt gebracht hat, war natürlich sofort klar, dass ich wenigstens den pinken Farbton Unlocked brauchen würde. So habe ich natürlich nicht lange gezögert und direkt nach dem Launch den Farbton Unlocked bestellt und so meine Sammlung um einen weiteren Farbton erweitert.


Ich persönlich mag die Stunna Lip Paints äußerst gerne, auch wenn sie durch die recht unpraktische Form eher nicht transportfähig sind und auch Gefahr laufen auszulaufen, bin ich doch immer wieder angetan, von dem sehr besonderen und hochwertigen Design,. (das Auslaufen bezieht sich übrigens eher durch Nachlässigkeit im Schraubverschluss, in Verbindung mit dem eckigen Stift, der natürlich eine ungeplante Öffnung durch die Beweglichkeit im Transport hervorrufen könnte). 
Optisch macht es zudem einiges her, die verschiedenen Farben nebeneinander zu stellen. Nun ja und ich glaube ich muss nicht erwähnen, dass ich einfach eine Schwäche für dekorative Kosmetik, allen voran Lippenprodukte habe. 

Nachdem Fenty Beauty 2017 die Stunna Lip Paints gelauncht hat, habe ich sehnsüchtig darauf gewartet, das hier auch eine pinke Nuance in das Sortiment aufgenommen wird, nun über 1 Jahr später, war es nun soweit und ich muss sagen, mit Unlocked hat man bei Fenty Beauty wirklich ein ganz tolles Pink ausgewählt, das meinen Geschmack voll und ganz trifft.




Ich würde den Farbton als ein klassisches, blaustichiges, sehr kräftiges aber nicht zu leuchtendes Pink beschreiben. Da die Fenty Liquid Lipsticks sehr, sehr flüssig sind, sollte man bei diesem Produkt ganz besonders darauf achten, dass man vor dem Auftrag mit dem speziellen Flockapplikator genug Produkt abstreift, da sonst der Auftrag gerade bei der Lippenkontur zu ungleichmäßig werden könnte.  Hier reicht es absolut aus, mit wenig Produkt umzugehen, da gerade die Stunna Lip Paints sehr, sehr stark pigmentiert sind und vermeintlich wenig Produkt auf dem Applikator immer noch genug Produkt für die kompletten Lippen abgibt. 
Gerade bei solchen Farben bedarf es Übung ein gleichmäßiges Ergebnis (im Hinblick auf die Lippenkontur) zu erreichen, deshalb ist es ratsam vor dem Auftrag einen Lipliner zu verwenden, um eine gleichmäßige Lippenkontur zu erreichen. 
Ich habe für den Blogpost darauf verzichtet einen Lipliner zu verwenden, muss aber gestehen, dass ich mehr als einen Versuch benötigt habe, um ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen. Hat man aber den Dreh raus und natürlich eine ruhige Hand beim Auftrag, sieht das Ergebnis wirklich sehr schön aus. Lippenfältchen und Unebenheiten werden nicht hervorgehoben, so dass die Lippen schön voll und gleichmäßig aussehen. 

Die Stunna Lip Paints trocknen recht schnell an, zunächst fühlt sich das Produkt eine Weile semi-matt an, trocknet aber spätestens nach einer halben Stunde voll matt an. Die Haltbarkeit ist zufriedenstellend, es gibt hier auf jeden Fall bessere Liquid Lipsticks aber auch weitaus schlechtere mit einer deutlich geringeren Haltbarkeit. Bei mir hält Unlocked etwa 4-5 Stunden, bis sich die ersten Abnutzungszeichen bemerkbar machen.








Unlocked ist erneut eine Farbe, die meinen Geschmack in vollen Zügen getroffen hat. Die Produkte von Fenty bestechen für mich immer wieder durch ihre sehr gute Farbauswahl und das äußerst angenehme Tragegefühl auf den Lippen. Unlocked ist für mich bis jetzt der schönste Farbton der Stunna Lip Paints, ein klassisches, intensives Pink mit dem man auf jeden Fall auffällt. Was mir einen negativen Beigeschmack gibt, ist die aktuelle Preiserhöhung, so habe ich für den Liquid Lipstick noch 21,99 € gezahlt, während man jetzt drei Wochen später nun 22,99 € zahlt. Fenty Beauty, das muss ja jetzt nicht sein oder?


Wie gefällt euch Unlocked? Welche Liquid Lipsticks von Fenty habt ihr in eurer Sammlung?




Weitere Farben der Stunna Lip Paint auf meinem Blog findet ihr hier: 

Natascha Denona Mini Nude Palette

Werbung durch Markennennung


Natasha Denona, eine Marke die mich schon seit Monaten reizt, ausnahmslos jede Palette spricht mich voll und ganz an, hinzu kommen die äußerst spannenden Highlighter und wahrscheinlich noch ganz viel mehr. Dennoch muss ich sagen, dass mir die Preise der Marke, allen voran die der großen Paletten mit über 100€ einfach zu hoch sind. Auch wenn ich sicher ein Freak bin und viel zu viel Geld für Beauty ausgebe, habe ich doch auch meine Schmerzgrenze und Vernunft und finde 100€ und sogar mehr für eine Lidschattenpalette einfach viel zu viel. Als Natasha Denona die verhältnismäßig preisgünstigeren (in der Relation aber immer noch viel zu teuren) Mini Paletten auf den Markt gebracht hat, war ich aber doch neugierig und habe mir bei meiner letzten USA Reise das neueste Modell, die Mini Nude Palette gegönnt. Nachdem ich sie nun eine Weile ausprobiert habe, möchte ich euch diese im heutigen Blogpost gerne vorstellen. 



Die Mini Paletten von Natasha Denona beinhalten insgesamt 5 Lidschatten mit schimmernden und matten Farben, um so die verschiedensten Looks zu ermöglichen. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass mir bei allen Mini Paletten die jeweiligen Farbzusammenstellungen äußerst gut gefallen und hier eine für mich und meinen Geschmack sehr schöne Farbzusammenstellung gegeben ist. Die Mini Nude Palette ist wie der Name bereits vermuten lässt, sehr neutral gehalten und beinhaltet überwiegend neutrale Brauntöne.

Kommen wir zunächst zum Design der Palette. Die Mini Paletten von Natasha Denona sind sehr schlicht und simpel gehalten. So bestehen sie aus einer recht stabilen Kunststoffpackung, die sich durch einen recht robusten Klappmechanismus öffnen und schließen lässt. Die Fassung der Lidschatten ist in weiß gehalten, während die obere Klappöffnung transparent ist, so dass man den Inhalt der Palette deutlich und gut sehen kann. Das Design gefällt mir durch die sehr simple und schlichte Optik sehr, sehr gut, wobei ich doch eher ein Fan von Paletten mit Spiegeln bin, einfach aus dem Grund, weil ich persönlich doch viel reise und hier Spiegel in Paletten immer sehr praktisch sind.
Die Lidschatten selbst haben eine eckige Form, auch wenn es sich um eine Miniversion handelt, ist die Größe der Pfännchen groß genug, um mit dem Pinsel in das Pfännchen zu gehen, ohne dass man gleich ins nächste Pfännchen gelangt. Für mich als Besitzer von unzähligen Lidschatten ist die Mini Size absolut in Ordnung, da ich diese sowieso voraussichtlich nie aufbrauchen werde.

Auch hier klingen 5 Lidschatten natürlich erstmal wenig aber doch sind die Farben super aufeinander abgestimmt, so dass man simple, dezente Looks aber auch intensivere Looks, egal ob matt oder schimmernd schminken kann. Die Mini Nude Palette beinhaltet insgesamt 2 matte Farben und 3 schimmernde Farben. Egal ob matt oder schimmernd, die Pigmentierung ist wirklich ausgesprochen gut. Ich kann hier noch nicht mal ansatzweise meckern. Auch auf Farbdefinitionen hat man nicht verzichtet, so sind diese auf dem Palettenrücken aufgedruckt. 









Ganz angetan bin ich von der Pigmentierung der Lidschatten, egal ob matt oder schimmernd, die Lidschatten sind direkt deckend und haben einen ganz tollen Effekt, allen voran der Farbton Sienna, der äußerst besonders ist. Die Lidschatten verhalten sich schön buttrig und hinterlassen weder beim Swatchen noch auf dem Auge Fall Out. Durch die intensive Pigmentierung der einzelnen Lidschatten ist es absolut ausreichend nur ganz leicht in das Pfännchen zu dippen. Gegen die Haltbarkeit kann ich ebenfalls nichts negatives sagen, so trage ich zwar immer eine Base in Form einer Lidschattenbase oder Concealer auf aber ein Kriechen in Lidfalten konnte ich nicht erkennen, noch nach Stunden war mein Look an Ort und Stelle.

v.l.n.r.: Bronzage // Quoin // Lumino // Sienna // Soil


Für meinen Look habe ich auf die beiden matten Farben Quoin und Soil zurückgegriffen und habe außerdem meinen Lieblingston Sienna als Highlight und Topper verwendet, ein Look, den ich so in der letzten Zeit sehr häufig verwendet habe.














Für Fans von kleinen Paletten, um sie zB auf Reisen mitzunehmen, sind die Mini Paletten von Natasha Denona auf jeden Fall einen Blick wert. Ich persönlich bin ganz angetan von der neuen Mini Nude Palette, weil sie meinen Geschmack voll und ganz entsprechend, allerdings ist es natürlich auch offensichtlich, dass die Palette gerade für die diejenigen gedacht ist, die gerne neutrale Brauntöne tragen. 25€ für 5 kleine Lidschatten ist auf jeden Fall eine gute Stange Geld aber man muss doch betonen, dass die Qualität der Natasha Denona Paletten ausgesprochen gut ist, ich weiß schon jetzt, dass es nicht meine letzte Mini Palette bleibt. 

Aktuell gibt es die Palette noch nicht in Deutschland, ich vermute aber , dass die Mini Paletten schon bald bei Sephora Deutschland einziehen werden. 


Wie gefallen euch die Mini Paletten? 
Wie gefällt euch die Mini Nude Palette?