Aufgebraucht / Empties


Werbung durch Markennennung


Rein von der Optik zählen diese Art von Posts nicht gerade zu meinen liebsten Posts, inhaltlich lese ich allerdings sehr gerne was meine Bloggerkollegen alles an "Beautymüll" aufbrauchen. Auch ich versuche, regelmäßig diese Art von Posts in meinen Blog einzubringen und bin bemüht, meine leeren, aufgebrauchten Produkte zu sammeln, so hat sich in den letzten Wochen erneut einiges angesammelt, dass ich gerne in diesem Post zusammenfassen möchte.



Missha Sun Essence SPF 45, 12,90€



Diese Sonnencreme begleitet mich nun eine ganze Weile. Dadurch, dass ich recht hell bin, benötige ich natürlich einen recht hohen Sonnenschutz, vor allem im Gesicht. Da ich mich auch gerne schminke, ist es mir hier wichtig, dass der Sonnenschutz keinen weißen Film hinterlässt und schnell einzieht. Genau das finde ich alles im Missha Sonnenschutz. Werde ich immer wieder nachkaufen.




The Ordinary - Argireline solution 10, 7,20€

THE Ordinary - Matrixyl 10% + HA, 11,50€




Ich bin überhaupt kein Experte in Sachen Hautpflege und muss mich selbst immer belesen, wenn es um das Thema Inhaltsstoffe geht, dennoch muss ich sagen, dass mich beide geleerten Produkte Argireline Solution 10 + Matrikyl 10% + HA äußerst überzeugt haben. Beide Produkte habe ich super vertragen und regelmäßig verwende, wobei ich die The Ordinary Produkte nicht in meine tägliche Routine einbinde. Die Produkte haben meine Haut sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt und ein glättendes Gefühl hinterlassen, dass ich optisch auch wahrgenommen habe, beide Produkte habe ich natürlich nachgekauft.




Clinique Moisture Surge, 20€*



Für mich ist die Clinique Moisture Surge DIE Tagespflege schlechthin. Die gelige Creme spendet sehr viel Feuchtigkeit, zieht aber auf der anderen Seite äußerst schnell ein und hinterlässt ein angenehmes weiches Gefühl auf der Haut, welches den ganzen Tag anhält. Ein Produkt, das ich immer wieder nachkaufen würde.




Bath and Bodyworks Vanilla bean noel hand cream, 4$



Wer mir auf Instagram folgt, hat bestimmt das ein oder andere Mal mitbekommen, wie ich auf diese Handcreme im wahrsten Sinne des Wortes abgehe. Die Bath & Bodyworks Handcremes sind nicht nur super angenehm, pflegen sehr gut und ziehen vor allem recht schnell ein, hinzu kommen die tollen, sehr langanhaltenden Düfte. Meine Nummer 1 ist hier mit Abstand die limitierte Nuance Vanilla Bean Noel, die jedes Jahr an Weihnachten auf den Markt gebracht wird und jedes Jahr heißt es wieder für mich "Kampf um die Handcreme", denn nach Weihnachten fängt der Semi Annual Sale an und gerade die Vanilla Bean Noel Reihe ist dann direkt am ersten Tag ausverkauft, also kann es schon mal vorkommen, dass ich in den USA jeden einzelnen Bath & Bodyworks in der Nähe abklappere um die Produkte, allen Voran diese Handcreme zu bekommen. Ich habe nicht nur ein Backup hier liegen, sondern gleich mehrere.



Nude by nature Perfecting eye primer, 20€*



Wie sehr habe ich diesen Lidschattenprimer geliebt. Er liegt nicht nur sehr dünn auf dem Auge und zieht somit gut ein und bietet einen perfekte Basis für den anschließenden Lidschatten, zudem bewirkt der Primer eine erstaunliche Haltbarkeit, dass ich sogar behaupten würde, dass ein Look auch nach 24h mit dem Primer noch super aussehen wird. Ein geniales Produkt, das ich mit Sicherheit wieder nachkaufen werde.



Augenbrauenstifte 

Colourpop Brow Boss Pencil , $5

Catrice slim mAtic, 3€

Rival de loop super slim eyebrow pencil, 2€

Anastasia beverly hills brow wiz, 21€



Meine Augenbrauenroutine ist für mich jeden Tag Pflicht. Da ich nahezu durchsichtige Augenbrauen habe, zeichne ich jeden Tag meine Augenbrauen nach, da ich mich einfach mit dieser Kontur im Gesicht wohler fühle. Hier probiere ich immer wieder neue Produkte aus, da sich Augenbrauenprodukte durch den täglichen Einsatz natürlich relativ schnell aufbrauchen. Ein großer Fan bin ich von den Colourpop Brow Boss Pencil, die ein sehr natürliches Brauenergebnis zaubern und dazu noch sehr langanhaltend sind, ein Produkt, dass ich mir immer wieder gerne nachkaufe. 

Ein Produkt, dass mich qualitativ überzeugen konnte war auf jeden Fall der Catrice Super Slim Eyebrow Pen, der ebenfalls ein tolles Brauenergebnis bewirkt hat und auch in der Haltbarkeit außerordentlich gut war, dennoch überwiegt hier für mich der große negative Punkt der Ergiebigkeit, nach noch nicht mal zwei Wochen ist das Produkt bei täglicher Anwendung einfach leer, was ich fast schon ein Unding finde, deshalb bleibt es bei einem einmaligen Kauf für mich, leider.

Das Gleiche gilt eigentlich auch für den Rival de Loop Eyebrow Pencil, eigentlich ist das Produkt Top aber auch hier braucht es sich einfach unglaublich schnell auf, natürlich bewegt sich das Produkt in einem sehr günstigen Rahmen aber dennoch muss ich mir nicht alle 10-14 Tage einen neuen Augenbrauenstift kaufen, auch hier werde ich es erstmal bei einem einmaligen Kauf belassen. 

Anastasia Beverly Hills Brow Wiz. Große, große Liebe und das schon seit 5 Jahren. Diesen Augenbrauenstift benutze ich einfach immernoch am liebsten, da meine Farbe Medium Brown für mich und meine Ansprüche perfekt ist, der Brow Wiz super natürlich ist und im Verhältnis deutlich ergiebiger ist. Ich komme mit einem Brow Wiz locker 2 Monate hin (natürlich wechsel ich heute öfter zwischen den Produkten aber vor 4-5 Jahren habe ich einzig dieses eine Brauenprodukt verwendet). In Deutschland kaufe ich mir das Produkt allerdings nicht, da ich die deutschen ABH Preise völlig überzogen finde. Ich kaufe mir meine Backups immer in den USA oder bei Beautybay Angeboten, für 2019 bin ich mit einem Jahresvorrat zum Glück bereits versorgt.


Anastasia Beverly Hills Clear Brow Gel, 25€*



Auch hier ist das Clear Brow Gel von Anastasia Beverly Hills meine unangefochtene Nummer 1. Es gibt sicher günstigere und gute Brauengele aber qualitativ kam bisher keines an dieses Anastasia Gel an. Die Brauen werden perfekt fixiert und bleiben einfach den ganzen Tag an Ort und Stelle. Meinen Brauen fühlen sich nicht verklebt an, was ich oft bei verschiedenen Fixiergelen empfinde. Auch hier muss ich aber wieder eingestehen, dass ich mir das Produkt nicht in Deutschland kaufe, sondern hier den Kauf in den USA oder bei Beautybay vorziehe. Ich habe noch drei Back Ups zu Hause, die mir für 2019 ausreichen werden.




MAC Studio Fix fluid NW 20, ca.30€*



Eines meiner All time Favorites ist und bleibt einfach das MAC Studio Fix Fluid.Ich weiß nicht wieviele Flaschen ich schon aufgebraucht habe aber noch immer bin ich schwer begeistert von diesem tollen Produkt. Das Studio Fix Fluid hat leider immernoch den Ruf pastig zu sein und eher einen Maskeneffekt zu hinterlassen. Wer mich kennt weiß, dass ich ein solches Finish nicht wirklich mag und eher auf einen "natürlichen" Look Wert lege und genau das schafft die Foundation auch. Mit einem feuchten Beautyschwamm und wenig Produkt erreicht sie bei mir ein ganz natürliches Finish und hält dazu noch sehr lange an. Ein Produkt, das ich mir immer wieder nachkaufen werde, die neue Flasche ist bereits in Verwendung. 




Too Faced Melted Matte Liquified Matte Lipstick  

Queen B, 20€*




Wahnsinn, ich habe ein Lippenprodukt aufgebraucht. Wie oft habe ich schon über den Too Faced Liquid Lipstick in Queen B geschwärmt. Für mich ist der Liquid Lipstick der perfekte Alltagston, der einfach immer geht. Dazu fühlen sich die Too Faced Liquid Lipsticks ganz angenehm auf den Lippen an und haben eine sehr gute Haltbarkeit. Einzig der Geruch der Liquids ist nicht gerade mein Lieblingsgeruch aber dennoch habe ich mir Queen B nachgekauft.







Für meine Verhältnisse habe ich doch schon einiges aufgebraucht und bin stolz, dass ich sogar das ein oder andere dekorative Kosmetikprodukt aufgebraucht habe. Freut ihr euch auch immer, wenn ihr Produkte aufbraucht? 







*PR Sample

Huda Beauty Power Bullet Metallic Lipstick - After Party REVIEW

Werbung durch Markennennung


Huda Beauty schafft es auch immer wieder, dass ich äußerst neugierig auf Produkte werde und sich der "Haben wollen" Effekt bei mir mehr als deutlich bemerkbar macht, so geschehen nun auch bei den neuen Power Bullet Metallic Lipsticks. Insgesamt gibt es aktuell 3 verschiedene Farben dieser Lippenstiftform, ich habe mich hier für den Farbton After Party entschieden, den ich euch gerne zeigen möchte.



Rein optisch sieht der Lippenstift einfach schon bombenmäßig aus, intensive Farbe mit viel Effekt in Form von etlichen Glitzerpartikeln gepaart mit einem metallischen Finish. Hört sich nach viel Effekt an und ist es auch definitiv. Die Power Bullet Metallic Lipsticks sind nicht wirklich Alltagsfarben sondern viel mehr Farben, die doch für besondere Anlässe geeignet sind, wobei es sicher auch die /den ein oder andere(n) gibt, die / der solche Farben auch gern. 

Kommen wir erstmal zum optischen Design des Lippenstifts. Ich muss sagen, hier bin ich jetzt nicht der größte Fan, da mir der Lippenstift einfach viel zu 'klobig' ist. Eckig, kantig und einfach nur groß. Hinzu kommt, dass das Packaging doch auch leicht billig wirkt, so handelt es sich hier um recht leichtes, ich würde schon fast sagen, billiges Plastik, was man doch bei diesem teureren Preissegment eher nicht erwartet. Ganz nett finde ich den Ombrefarbverlauf, der bei allen Lippenstiften von schwarz in den jeweiligen Farbton des Lippenstifts mit Glitzereffekt verläuft, das macht schon ordentlich was her und ist eine schöne Idee.

Kommen wir aber zum wichtigsten Teil, dem Produkt selbst. After Party würde ich als Violett mit vielen Glitzer- und Schimmerpartikeln in Blau, Violett, Pink und Silber beschreiben, also ein richtiges Farb- und Effekterlebnis. Die Pigmentierung ist hier einfach nur WOW. So ist der Lippenstift bereits in einer Schicht deckend und hinterlässt dabei eine schöne Mischung aus leicht metallischem, frostigem Finish mit vielen, intensiven Glitzerpartikeln, die je nach Lichteinfall unterschiedlich bunt wirken, ein Effekt der mir äußerst gut gefällt. So wirkt der Lippenstift in dunklerem Licht weniger intensiv, ist es aber hell und fällt das Licht auf die Lippen, wirken sie sehr intensiv und auch die Glitzerpartikel sind optisch gut wahrzunehmen. 

Um den Effekt und Farbton optimal herauszuholen, würde ich empfehlen, zwei dünne Schichten aufzutragen, meiner Meinung nach kommt so das Ergebnis zumindest bei After Party am Besten zur Geltung. Übrigens machen sich die Power Bullet Lipsticks auch sehr gut als Topper auf sämtlichen Lippenprodukten, indem man diese nur leicht über das jeweilige Lippenprodukt aufträgt.



Jetzt fragt ihr euch bestimmt, ob man die Glitzerpartikel spürt? Ich sage mal so "jein". Man spürt auf jeden Fall, dass es sich hier um einen "Effektlippenstift" handelt, ich würde hier aber unbedingt empfehlen mit der Dosierung sparsam umzugehen. Je mehr Schichten, desto mehr spürt man natürlich selbstverständlich das Produkt und auch die Glitzerpartikel. Aber ich würde auch sagen, dass eine Schicht absolut ausreichend ist, wie man hoffentlich an den Tragebildern erkennen kann. 

Die Konsistenz des Lippenstifts ist am Anfang leicht cremig, fühlt sich aber keinesfalls pastig an, vielmehr trocknet der Lippenstift nach wenigen Minuten fester an und macht ihn so auch gut haltbar, dennoch wird der Lippenstift nicht vollends matt, sondern behält eine leichte Beweglichkeit bei. Ich habe den Lippenstift an Silvester getragen und ihn locker 7 Stunden ohne Probleme getragen, was mich doch schwer beeindruckt hat, hier sei zudem noch bemerkt, dass der Lippenstift auf den Lippen einen ordentlichen Stain hinterlässt, welcher aber mit dem richtigen Abschminkprodukt gut entfernt werden konnte.  "Kussfest" ist der Lippenstift allerdings nicht. Dadurch, dass der Lippenstift eine leichte Cremigkeit beibehält hinterlässt der Lippenstift natürlich an jedem Glas, etc. Rückstände, finde ich persönlich nicht schlimm aber natürlich weiß ich auch um die Vorteile von rückstandslosen Eigenschaften. Kleiner zusätzlicher Pluspunkt ist für mich der süße, vanillige Duft des Lippenstifts, genau meine liebste Geruchssparte aber nun lasse ich Bilder sprechen.
















Ich muss sagen, ich bin schwer begeistert von dem Effekt und der Farbintensität des Lippenstifts und hätte im Nachhinein doch gerne alle drei Farben. Die Power Bullet Lippenstift sind definitiv besonders auch wenn es den ein oder anderen Abzug gibt. So bin ich etwas enttäuscht von der Verpackung, die mir einfach nicht "hochwertig" genug ist, da man einfach bei ca. 20€ eine stabilere Hülle erwartet, zum anderen haut mich die "Stain" Eigenschaft nicht vom Sockel, da ich persönlich kein Fan von Stain bin aber alles in allem empfinde ich gerade After Party als besonders und als einzigartig in meiner Sammlung, dass ich doch froh bin, mich für den Kauf des Lippenstifts entschieden zu haben.

Laut meiner Information sind die Power Bullet Metallic Lipsticks limitiert, also wenn sie euch auch so gut gefallen, solltet ihr zuschlagen bevor es heißt "out of stock" oder habt ihr schon einen oder sogar mehr in eurer Sammlung? 

Wie gefällt euch After Party?


#SelfieReady with Clarins - Frühjahrskollektion 2019

Werbung durch Markennennung



Weihnachts- und Winterkollektionen sind durch, nun starten die Beautymarken langsam aber sicher mit ihren Frühlingskollektionen, die für mich bei diesem trüben Wetter gerade richtig kommen, wenigstens sind in der Beautybranche die wärmeren Temperaturen bereits angekommen. Den Anfang macht hier in diesem Jahr Clarins mit der SelfieReady with Clarins Collection. Wie der Name der Kollektion verrät, steht diese Frühjahrskollektion ganz im Sinne des perfekten Selfies und soll alle Produkte beinhalten, die man für ein "perfektes Selfie" benötigt. Ich war erstaunlich überrascht, wie umfassend diese Kollektion doch in diesem Jahr ist, so enthält diese Frühjahrskollektion einen Primer, zwei verschiedene Glow Sticks, eine Mascara (permanent), eine Lidschattenpalette und zwei Lippenprodukte (permanent). Einen Teil dieser Kollektion möchte ich euch im heutigen Post gerne näher vorstellen.



instant PORELESS 

Pore-Blurring Mattifying Primer,20ml,29€



Beginnen möchte ich natürlich mit dem Primer. Hier war ich natürlich äußerst gespannt, zählen Primer doch mittlerweile zu meiner regelmäßigen Routine. Wie der Name Instant Poreless bereits andeutet, soll der Primer die Poren verfeinern und gleichzeitig einen mattierenden Effekt bewirken, um so einen weichzeichnenden Effekt zu erreichen. Durch die Basis von Extrakten des Erdbeerbaums soll überschüssiges Sebum absorbiert werden, was das Hautbild gleichmäßiger und ebener erscheinen lässt.

Der Primer hat eine relativ feste Konsistenz mit ganz feiner Tönung, weshalb man nur recht wenig Produkt benötigt. In Verbindung mit der Wärme der Finger lässt er sich schön gleichmäßig auftragen. Das Tragegefühl habe ich als äußerst angenehm empfunden, die Haut ist nach der Primeranwendung sehr glatt und weich, kleine Poren werden sichtbar minimiert und auch kleine Fältchen sind reduziert.  Ein ordentlicher Primer, der mit meiner Foundation super harmoniert hat und sich gleichmäßig und langanhaltend über die Zeit verhalten hat.






Glow 2 Go 

Blush & Highlighter Duo, 35€



Als ich die Glow Sticks in der Pressemitteilung das erste Mal gesehen habe, war ich natürlich sofort neugierig. Gerade in der letzten Zeit habe ich doch sehr gerne Cremeprodukte verwendet und gerade bei Highlightern häufig auf die cremigen Konsistenzen zurückgegriffen. Mit Cremeblushes vor allem in Stickform hatte ich bis dato keine Erfahrung. Insgesamt gibt es in dieser Kollektion zwei verschiedene Varianten der Glow 2 Go Sticks, die jeweils einen Highlighter und ein Blush beinhalten.

Der Glow 2 Go stick 01 glowy pink geht hier in die etwas kühlere Richtung und beinhaltet ein sehr hübsches, mattes Rosé, der Highlighter dagegen ist dann doch etwas spezieller, Als ich ihn das erste Mal gesehen habe und auch anschließend geswatcht habe, war ich mir zunächst nicht ganz sicher, ob ich diesen holografischen Highlighter für einen "natürlichen Glow" anwenden könnte.

Der zweite Glowstick 02 golden peach geht in die deutlich wärmere Richtung, ist allerdings aber auch etwas dunkler. Für ganz helle Typen halte ich diesen Glowstick eher als zu dunkel. Besonders gut an diesem Stick gefällt mir hier ebenfalls das Blush, das einen wunderschönen, leicht peachigen Ton mit feinen goldenen Schimmerpartikeln hat, hier ist das Blush deutlich sheerer als bei der 01, was mir natürlich für die Auftragsart etwas besser gefällt, da man mit der Dosierung nicht so aufpassen muss wie bei glowy pink. Der Highlighter ist hier ebenfalls deutlich intensiver. Ich würde den Farbton als Gold-/Bronze beschreiben, für mich ist er als Highlighter definitiv zu dunkel. 
Alle Töne der Glow Sticks haben egal ob Blush oder Highlighter eine ordentlich, intensive Pigmentierung (wie man an den Swatches gut erkennen kann), weshalb ich dazu raten würde, relativ sparsam mit dem Produktauftrag umzugehen. 
Hier habe ich einen ganz feinen Streifen auf die anzuwendende Partie gegeben. Das Blush habe ich mit einem Buffing Brush in die Haut verblendet, was super funktioniert hat, meine Base (inkl. Foundation nicht verschmiert hat), das Ergebnis sah aufgetragen sehr natürlich und gleichmäßig aus (für meinen Look habe ich den Roséfarbton aus dem glowy pink Stick verwendet. Um das Beste aus diesem Produkt rauszuholen kommt es hier allerdings wirklich auf die Menge an die man verwendet, ich würde hier unbedingt empfehlen, lieber erstmal weniger Produkt anzuwenden und lieber dann nochmal in eine zweite Schicht gehen.

Beim Highlighter bin ich noch sparsamer mit dem Auftrag umgegangen. Für meinen Look habe ich mich für den Glow Stick glowy pink entschieden und beide Produkte verwendet, gerade beim Highlighter war ich allerdings durch den holografischen Effekt etwas skeptisch, ob dieser aufgetragen auch gut aussieht und war dann doch überrascht.
Ich habe hier nur einen Hauch Produkt angewendet und auf den zu highlightenden Wangenbereich aufgetragen, anschließend habe ich den Highlighter mit einem feuchten Beautyschwamm verblendet, was dem Highlighter glücklicherweise den holografischen Effekt etwas genommen hat und durchaus einen angenehmen Glow bewirkt hat. Ich muss gestehen, dass mir der Effekt sogar äußerst gut gefallen hat.
Ich würde zudem die beiden Highlighter sogar zweckentfremden, da sie beide sehr gut pigmentiert sind, kann ich mir sie auch äußerst gut als Lidschatten vorstellen, was die Sticks für mich zu optimalen Reisebegleitern macht.

links: glowy pink // rechts: golden peach



links: glowy pink // rechts: golden peach


Swatches glowy pink
Swatches golden peach



Glow 2 Go Stick - glowy pink





ready in a flash

eyes & brows palette.42€ 



Kommen wir zum Herzstück der Kollektion, der Lidschattenpalette Ready in a Flash. Hier kann ich schon mal vorab sagen, dass die Palette sowohl sehr gute Eigenschaften hat aber leider auch negative Eigenschaften. Ganz nach dem Motto "SelfieReady" kommt die Palette in einem handlichen, kompakten Format in Smartphonegröße. In der Palette enthalten sind dabei vier Lidschatten (zwei matte Farben und zwei schimmernde Töne), sowie zwei Augenbrauenfarben. 

Das Format an sich finde ich äußerst praktisch, da ich oft beruflich unterwegs bin, nutze ich gerne kleinere, kompakte Paletten. Das Design ist auch hier an das Motto der Kollektion angelehnt und fällt vor allem durch die changierende Folie mit "Zwinkeauge" auf, eine lustige Idee die ich eigentlich ganz witzig finde. Dennoch muss man leider auch erwähnen, dass die Verpackung für mich nicht dem typischen Highend Niveau von Clarins entspricht. Ist man doch eigentlich von Clarins sehr hochwertige, goldene und robuste Verpackungen gewohnt, bekommt man mit der Ready in a Flash eine Kunststoffpalette mit Klebeeinsetzen, die leider den ein oder anderen Mangel aufweist, was ich natürlich für den Preis von 42€ etwas kritischer betrachte, als es bei Drogeriepaletten der Fall ist. 

Kommen wir aber zu den wichtigen Kriterien der Palette, den Lidschatten selbst und hier muss ich sagen, dass ich schwer begeistert bin. Sowohl die schimmernden, fast schon metallischen "Eyelighter" als auch die matten Farben gefallen mir äußerst gut und sind von der Farbauswahl schön durchdacht. Mit der Farbzusammenstellung erreicht man einen ganz tollen, frischen Look, kann aber auch smokey Looks schminken. Auch gegen das Einarbeiten der Lidschatten gibt es absolut nichts zu sagen. Die Farben lassen sich allesamt gut verblenden und halten auch ohne Primer sehr gut auf dem Auge, kantige Stellen konnte ich hier nicht feststellen. Selbst am Abend ist der schimmernde / metallische Effekt der Lidschatten noch intensiv vorhanden. 

Die Augenbrauenfarben sind an sich wirklich ordentlich, erreichen ein schönes, sehr gleichmäßiges Ergebnis auf den Brauen. Beide Farben sind nicht zu warm, was mir gut gefällt. Für mein gewünschtes Farbergebnis habe ich einfach beide Farben zusammengemischt, was bestens funktioniert hat. 















embellisseur lèvres

01Rose schimmer, 19€



Hach was liebe ich diese Embellisseur Lèvres. Zu meinen Bloggeranfängen waren diese Lippenprodukte mal extrem gehyped aber auch wirklich zu Recht. Diese Lippenpflege mit Glosseffekt ist für mich der perfekte Mix zwischen Pflege und Gloss. Die Lip Perfector haben zwar nur einen Hauch Farbe, kommen aber auf den Lippen durch den schönen Glanz super wieder und harmonieren sehr gut  mit der eigenen Lippenfarbe. Hinzu kommt auch noch der zuckersüße Zuckerwattenduft, einfach lecker.  Ich kann euch diese Lippenprodukte nur ans Herz legen und hoffe, dass sie nun wieder ihren zweiten Frühling erleben, verdient haben sie es auf jeden Fall.












Alles in Allem gefällt mir die Kollektion doch sehr gut, da mich vor allem die Qualität der Produkte überzeugen konnte. Auf den ersten Schock der Highlightertöne habe ich mich dann relativ schnell erholt, als ich sie dann selbst aufgetragen habe, die Blushes sind äußerst gelungen und werden bei mir sicher oft zum Einsatz kommen.  Der Primer ist ordentlich und entspricht der erwarteten, guten Qualität von Clarins. Die Lidschattenpalette hat eine super Qualität und auch die Farben gefallen mir ausgesprochen gut, leider bin ich nicht zu 100% happy mit dem Design und der Materialverarbeitung der Palette, da ich hier für den recht hohen Preis doch eine bessere Produktverarbeitung von Clarins gewohnt bin. Der Embellisseur Lèvres zählt für mich zu den Highlights von Clarins, die ich euch gerne ans Herz lege, wenn ihr nach natürlichen, pflegenden Lippenprodukten mit Glosseffekt sucht. 



Habt ihr die Kollektion schon entdeckt? Was gefällt euch am Besten?






PR Sample
Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt

e.l.f. Cosmetics Colorful Primer - Americas #1 Primers

Werbung durch Markennennung 


Seit letztem Jahr gibt es die amerikanische Marke e.l.f. Cosmetics endlich auch in Deutschland zu kaufen, hier könnt ihr euch nochmal meinen Blogpost zum Launch anschauen. Mittlerweile ist das deutsche Sortiment beachtlich und beinhaltet eine sehr große Auswahl des Sortiments,  welches auch im Heimatland USA zu kaufen gibt. Den heutigen Post möchte ich dem Steckenpferd von e.l.f. widmen, den Primern der Marke.

Primer sind mittlerweile in der Beautybranche nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur als Grundlage des Foundationauftrags, sondern haben zusätzlich auch die unterschiedlichsten Eigenschaften für die verschiedensten Bedürfnisse. So gibt es Primer, die feuchtigkeitsspendend sind, Primer die Rötungen und Unebenheiten abdecken sollen, Primer die der Haut einen Glow geben, die Haltbarkeit verlängern, ein mattes Finish erzeugen, und und und. Wie ihr seht lassen Primer keinen Wunsch aus.

e.l.f. spielt in der Beautyindustrie in Sachen Primern eine ganz große Rolle, so wird statistisch gesehen in den USA alle 6 Minuten ein Primer aus dem Hause e.l.f. gekauft, was e.l.f. zur Nummer 1 in den USA macht. Ganz spannend ist dabei das sehr umfassende Angebot an  Primern der Marke, so findet man im deutschen Sortiment weit mehr als 10 verschiedene Primer (im US Sortiment gibt es sogar mehr als 30 Primer), eine Auswahl der Primer möchte ich euch im heutigen Post gerne vorstellen.




Poreless Face Primer, 9€





Der Poreless Face Primer ist einer der bekanntesten Primer im e.l.f. Sortiment. Wie der Name schon erahnen lässt, soll dieser Primer die Poren minimieren und so das Hautbild ebenmäßiger erscheinen lassen. Zusätzlich zu den dekorativen Merkmalen, hat dieser Primer außerdem pflegende Eigenschaften und beinhaltet Vitamin A und E, als auch Teebaum Extrakt (den Teebaumgeruch nimmt man zunächst sehr intensiv wahr, dieser verfliegt aber nach wenigen Minuten). Es sei erwähnt, dass der Primer zudem Silikon enthält. Ich weiß, viele mögen Silikone in Make Up nicht, was ich in Teilen auch nachvollziehen kann. Da ich aber eine recht normale Haut habe, stört mich diese Eigenschaft eigentlich weniger. Hier ist der Silikonanteil gering genug, dass man nicht das Gefühl hat, dass die Haut durch den Silikonanteil "schwitzt" und das Produkt zu schwer auf der Haut liegt. Im Gegenteil, der Primer liegt in einer leichten Schicht ganz angenehm auf der Haut, füllt feine Fältchen auf und wirkt auch auf kleinere Poren minimierend.
Das Hautbild ist nach der Anwendung schön fein und weich. Zudem lässt sich im Anschluss die Foundation gleichmäßig und ebenmäßig auftragen, was natürlich bei Primern eine entscheidende Eigenschaft ist. Dadurch, dass der Primer allerdings eine verhältnismäßig feste (ich vermute durch den Silikonanteil) Konsistenz hat, ist es hier besonders wichtig, sparsam mit dem Produkt umzugehen, "a little goes a long way".
Mir persönlich gefällt der Primer, trotz intensiverem Geruch gut, vor allem wenn man ihn nur sparsam aufträgt. Ich denke jedoch, dass gerade dieser Primer für geruchsempfindliche Mädels und Jungs oder auch diejenigen die Probleme mit Silikon als Inhaltsstoff haben, nicht das geeignete Produkt ist, sollte man mit diesen Eigenschaften keine Probleme haben, kann ich diesen jedoch gerne empfehlen.




Hydrating FACE PRIMER, 9€





Ebenfalls ein ganz spannendes Produkt ist der Hydrating Face Primer, der vor allem dazu dient, Feuchtigkeit zu spenden, was natürlich vor allem für trockene Hauttypen besonders interessant ist. Gerade an der Stirn neige ich vor allem im Winter dazu, trockene Stellen zu entwickeln, die dann in Kombination mit Foundation doch eher unschön aussehen und einen schuppige Hautbeschaffenheit hervorrufen. Durch das enthaltene Traubenextrakt als auch den Vitaminen A, E und C wird die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit versorgt, sondern hat hier ebenfalls eine pflegende Wirkung. Dennoch sollte man sich natürlich bewusst machen, dass Primer keine Feuchtigkeitspflege ersetzt, zusätzliche Hautpflege ist ein absolutes Must. 

Auch hier empfehle ich wieder, sparsam mit dem Produkt umzugehen, zu viel Menge kann leicht "speckig" auf der Haut wirken und führt leider auch dazu, dass das Produkt relativ schwer einzieht, was den Effekt des Primers natürlich mindert. In einer kleinen Menge und einer dünnen Schicht macht der Primer allerdings einen sehr guten Job und harmoniert mit sämtlichen Foundations. Einen intensiven Geruch wie beim Poreless Face Primer konnte ich hier nicht feststellen. Ein solider Primer gegen den ich nichts schlechtes sagen kann. 






Prep & Prime Hydrate Balm, 10,50




Anders als die anderen hier im Blogpost vorgestellten Primer, kommt das Prep & Hydrate Balm in einer Stiftform. Dieser Primer besteht zum Großteil auf einer Wasserbasis und versorgt die Haut durch die enthaltene Sheabutter, Kakao, Aloe und Trauben sofort mit Feuchtigkeit und wirkt zudem pflegend auf die Haut. Hier habe ich habe ich von allen im Post vorgestellten Primern den besten feuchtigkeitsspendenden Effekt gespürt und auch Foundation haftet hier meiner Meinung nach am Besten. Durch die Stickform ist das Produkt natürlich fester, wobei das Produkt in Verbindung mit der Haut auf Anhieb weich wird und sich so gut verteilt, natürlich kommt hier sicherlich der Hygienegedanke auf aber da ich davon ausgehe, dass die meisten vor dem Makeupauftrag das Gesicht reinigen, wird hier das Gesicht mindestens genauso sauber sein, wie die Hände. Mir gefällt an diesem Produkt besonders, das mit dem Stick trockene Stellen quasi "weggezaubert" werden, ein Effekt den man sofort spürt und der auch lange anhält, was mir äußerst gut gefällt. Definitiv ein Primer, den ich gerne weiterempfehle.




Beauty shield 

spf 50 skin shielding primer, 15,00






Ein ganz spannender Primer, der mich ganz besonders interessiert hat. Liest man den Namen fällt sofort der Sonnenschutzfaktor 50 auf, eine stolze Leistung und für mich als Blassnase optimal, da ich jeden Tag einen hohen Sonnenschutz verwende. Neben dem Sonnenschutz kommt noch hinzu, dass dieser Primer einen leicht tönenden Effekt hat und so bereits vor dem Foundationauftrag ein gleichmäßiges, ebenes Hautbild unterstützt, so kann man den Primer auch sehr gut alleine ohne anschließende Foundation anwenden, wenn man nur einen Hauch Tönung bevorzugt. Die Tönung ist für meinen Hautton optimal, ohne dass ich gebräunt oder zu blass aussehe, allerdings sei hier erwähnt, dass es aktuell nur den einen "Farbton" gibt. Auch wenn der Primer eine leichte Färbung hat, würde ich hier den Auftrag mit dem Finger empfehlen, die Konsistenz ist zwar etwas "fester", dennoch lässt sich der Primer durch die Wärme der Haut schön gleichmäßig verteilen.
Besonders gut hat mir hier die Haltbarkeit gefallen, so erzielt für mich dieser Primer von allen gezeigten Primern die beste Haltbarkeit.

Neben den Primereigenschaften hat auch hier der Primer durch enthaltene Antioxidantien pflegende Eigenschaften, so wird hier die Haut vor schädlichen Umwelteigenschaften geschützt. Auch hier ist Silikon erneut im Produkt enthalten, was man auch ehrlicherweise spürt, auch hier würde ich dazu raten, eine feine und dünne Schicht aufzutragen, um ein gleichmäßiges und ein leichtes Tragegefühl  zu erreichen, die Haltbarkeit und der Effekt wird durch die dünne Schicht auf keinen Fall gemindert. Neben den bereits erwähnten Eigenschaften bewirkt der Primer zudem, dass feine Linien und Poren optisch reduziert, ein Effekt den man auf jeden Fall wahrnimmt.




Beauty shield daily defense makeup mist, 10,50





Ganz klares Highlight dieses Blogposts ist für mich das Beauty Shield Daily Defense Makeup Mist. Das Makeup Spray soll zunächst wie eine Schutzschicht auf die Haut wirken und die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Gleichzeitig hat das Spray den Effekt, das Makeup zu fixieren, sowie im Tagesverlauf aufzufrischen.
Ich muss sagen, ich liebe dieses Spray, der Sprühkopf erreicht einen ganz feinen, subtilen Effekt und legt sich angenehm auf die Haut ohne fleckig zu wirken. Pudereffekte auf der Haut werden genommen und auch die Haut sieht fein glowy aus, ohne dass man zu glänzend wirkt. Ein wirklich tolles Produkt, das mir äußerst gut gefällt. 






Wie ihr seht, haben mir die Primer inklusive Spray allesamt auf ihre Art gut gefallen. Natürlich sollte hier nochmal erwähnt sein, dass jedes vorgestellte Produkt seine individuellen Eigenschaften hat und hier mit Rücksicht auf die jeweiligen Bedürfnisse bewertet wurde. 

Ganz wichtig bei diesen Primern ist hier für mich die Auftragsart, so sollten alle vorgestellten Primer sparsam angewendet werden, beachtet man diese Anwendungsart machen alle Primer einen sehr guten Job, vor allem wenn man das Preis-/Leistungsverhältnis betrachtet. So legt man im High End Bereich locker 30€, wenn nicht sogar mehr hin und hier bei e.l.f. bewegt man sich im 10€ Bereich, was wirklich mehr als ok ist. 

Schaut euch unbedingt das weitere Primersortiment von e.l.f. an, hier findet man wirklich alles was das Herz begehrt. 


Habt ihr die e.l.f. Primer schon ausprobiert?






PR Sample 
Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt