Anastasia Beverly Hills - Norvina Palette


Werbung durch Markennennung


Eigentlich konnte ich mich die letzten Jahre bei Anastasia Paletten immer zusammenreißen, bis im Sommer die Norvina Palette auf den Markt kam. Mein Beautyherz hat hier doch etwas schneller gepocht, da mich diese Palette sofort angesprochen hat und mich vor allem die Farbzusammenstellung schwer angesprochen hat. 

Jetzt ein paar Wochen nach dem Launch darf ich die Norvina Palette endlich mein Eigen nennen und möchte euch diese Palette im heutigen Post gerne zeigen. 



Die Norvina Palette wurde von Anastasia's Tochter Norvina, die die Geschäftsführerin von Anastasia Beverly Hills ist, persönlich kreiert und trägt aus diesem Grund ihren Namen, also offiziell 100 % Norvina. 
Das Packaging der Norvina Palette hat die gleiche Form wie alle anderen Paletten der Marke, ist so länglich gehalten und besteht aus einem Kartonagenmaterial. Die Palette schließt und öffnet sich durch den typischen Magnetmechanismus. 
Die äußere Verpackung besteht aus einem fliederfarbenen Samtüberzug. Wie einige von euch sicherlich wissen, bin ich kein großer Fan der Samtüberzüge, da ich ungern Samt anfasse und dieses Material auch jeden Staubpartikel oder Lidschattenreste anzieht und somit schnell dreckig aussieht. Hier verstehe ich nicht ganz warum die perfektionistische Marke immer auf dieses Material zurückgreift.
Die Norvina Palette beinhaltet wie alle anderen Anastasia Paletten auch einen im Deckel integrierten, großzügigen Spiegel, als auch einen doppelseitigen Pinsel mit einem Blendepinsel und einem flachen Pinsel.






Kommen wir zu den Lidschatten selbst. Die Norvina Palette beinhaltet insgesamt 14 Lidschatten, dabei besteht die obere Reihe aus Effektlidschatten mit einem metallischen Foil Finish, die untere Reihe beinhaltet schimmernde und matte Farben.

Auf den ersten Blick mag man alleine durch das Packaging denken, dass die Palette stark violettlastig ist,  bis auf die Töne Celestial und Soul findet man allerdings keine weiteren Violetttöne, was für mich allerdings vollkommen in Ordnung ist. So beinhaltet die Palette eine gute Auswahl an neutraleren Farben wie Brauntönen mit mattem oder Foil Finish aber eben auch auffälligere Töne wie die violetten Farben oder auch die Rosatöne Wild Child und Love

Eine schlechte Qualität der Lidschatten habe ich nicht erwartet, so habe ich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrung mit den Anastasia Lidschatten gemacht, die vor allem durch ihre sehr intensive Pigmentierung auffallen. Ein kleiner "Nachteil" dieser pigmentierten Lidschatten ist hier, dass die Pfännchen nach der ersten Anwendung doch relativ "messy" aussehen, da sich die Lidschatten bei der Produktaufnahme recht bröselig verhalten. Ich weiß, dass viele diese Eigenschaft der Anastasia Lidschatten als störend empfinden, da ich aber kein Fall Out oder ungleichmäßiges Verhalten auf dem Auge erkennen kann, stört mich das Verhalten der Lidschatten im Pfännchen eher weniger. 







Die Pigmentierung der einzelnen Lidschatten gefällt mir außerordentlich gut, so sind die metallischen Farben intensivst pigmentiert und haben eine ganz weiche und buttrige Textur. Auf dem Auge lassen sich die Lidschatten am Besten mit einem flachen, eng gebundenen Pinsel oder aber mit dem Finger auftragen. 
Gespannt war ich auf die matten Farben aber auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Töne waren allesamt gut pigmentiert und haben sich hervorragend auf dem Auge verhalten. Ich konnte die matten Farben ohne fleckige Rückstände super verblenden und habe auch nur sehr wenig Produkt benötigt. Da die Pigmentierung und die Produktaufnahme mit dem Pinsel sehr intensiv ist, würde ich gerade bei den matten Farben raten nur ganz leicht mit dem Pinsel ins Pfännchen zu gehen, getreu nach dem Motto "a little goes a long way".

Dreamer // Summer // Wild Child // Rose Gold // Celestial // Dazzling // Drama

Base // Soul // Incense // Love // Volatile // Eccentric // Passion




Bei meinen Look habe ich mich für eine Kombination aus den Tönen Eccentric, Volatile, Celestial und Dazzling entschieden, hier habe ich alle Farben mit einem Pinsel aufgetragen. Ich hoffe hier kann man gut erkennen, dass die Farben egal ob matt oder Foil ,sehr gut zu verblenden waren und sich sehr gleichmäßig auf dem Auge verhalten.














Die Norvina Palette hat genau meinen Geschmack getroffen. Bis auf den schrecklichen Samtüberzug kann ich hier keine negativen Dinge äußern. Die Lidschatten überzeugen mich in Qualität und Farbauswahl, zudem finde ich die Palette durch die verschiedenen Finishes der Lidschatten und auch durch die breite Farbauswahl sehr vielfältig. So kann man mit der Palette sowohl neutrale Looks schminken, Akzente setzen oder aber auch auffällige Looks schminken.


Wie gefällt euch die Norvina Palette?

Kommentare

  1. Hach, die Palette ist einfach wunderschön. Dein AMU auch.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe die Palette auch total und bin so froh, dass ich sie mir doch geholt habe :)

      Löschen