MAC Powder Kiss Lipstick - Sultriness


Werbung durch Markennennung


In der letzten Woche habe ich euch bereits den neuen MAC Powder Kiss Lipstick im Farbton Fall In Love vorgestellt. Natürlich, wie soll es auch anders sein, konnte ich es nicht bei einer Farbe belassen und habe mir gleich zwei Farben gekauft, da ich bei dieser neuen Textur gerne zwei verschiedene Farben ausprobieren wollte. Nach dem Pinkton Fall in Love wollte ich als zweiten Farbton einen neutraleren Ton austesten, den ich auch gerne im Alltag trage und habe mich hier für den Farbton Sultriness entschieden, den ich euch heute gerne vorstellen möchte.




Die Textur von Sultriness verhält sich ziemlich gleich zu Fall In Love. So reicht es aus in einer dünnen Schicht zu arbeiten. Dadurch, dass das Rosa recht dezent ist, ich würde es als wärmeres Rosa beschreiben, passt sich der Farbton sehr gut an die eigene Lippenfarbe an, was im Umkehrschluss auch bedeutet, dass der Lippenstift je nach eigener Lippenfarbe etwas unterschiedlich rüberkommen kann. Das Finish würde ich auf jeden Fall als matt beschreiben, dennoch sieht es auf den Lippen nicht staubtrocken aus.

Das Tragegefühl der Powder Kiss Lipsticks empfinde ich als äußerst angenehm, da sie sehr leicht und fein auf den Lippen liegen und sich sogar pflegend anfühlen, die Haltbarkeit ist auch hier in Ordnung und liegt bei 3-4 Stunden.

Auch bei Sultriness konnte ich leider wieder meine bereits erwähnten Minuspunkte feststellen, so ist der Geruch einfach überhaupt nicht mein Fall und macht sich auch bei Sultriness bemerkbar. Ich hoffe für MAC, dass sie hier in Zukunft noch Änderungen in der Formulierung vornehmen werden. Auch sollte unbedingt erwähnt sein, dass die Powder Kiss Lipsticks wirklich nur schön aussehen, wenn man gepflegte, halbwegs glatte Lippen hat. Habe ich spröde Lippen lasse ich die Finger von den Powder Kiss Lipsticks und greife lieber zu anderen Lippenstiften zurück, die weniger meine Unebenheiten betonen.






Im Großen und Ganzen gefallen mir die Powder Kiss Lippenstifte in dem Sinne gut, dass sie aufgetragen auf gepflegten Lippen wirklich sehr, sehr schön aussehen und durch ihr angenehmes Tragegefühl bestechen. Dadurch, dass der Lippenstift sehr leicht und dünn auf den Lippen liegt, spürt man kaum, dass man einen Lippenstift trägt aber dennoch stört es mich doch etwas, dass sie so empfindlich auf Lippenbeschaffenheiten reagieren, was gerade bei meinen komplizierten Lippen doch etwas schwierig ist, auch das Thema "Geruch" schleicht bei mir im Kopf rum wenn ich an die Powder Kiss Lipsticks denke. 


Habt ihr die Powder Kiss Lippenstifte schon ausprobiert?





Hourglass AMBIENT Lighting Edit - Volume 4

Werbung durch Markennennung


Jedes Jahr zucken bei mir sämtliche Beautynerven wenn Hourglass mit ihrer neuen, limitierten Palette Ambient Palette auf den Markt kommt. Einmal bin ich schwach geworden und habe mir vor 2 Jahren die Sureal Light Ambient Lighting Edit Palette gegönnt. Als dann Hourglass in diesem Jahr verkündet hat, gleich zwei limitierten Ambient Paletten auf den Markt zu bringen, war ich natürlich sofort hellwach. Zunächst wurde die Veröffentlichung der ersten Variante Unlocked bekanntgegeben, die zwar super schön aussieht aber auf den ersten Blick für meinen blassen Typ etwas zu dunkel gewirkt hat. Überraschenderweise wurde wenige Tage dann der Launch der zweiten, etwas kühleren und helleren Version AMBIENT Lighting Edit Volume 4 verkündet und hier hat es dann am Ende bei mir im Kopf geknallt. Ich musste diese Palette unbedingt haben.

Nachdem dann pünktlich zum Launch Douglas auch noch eine 20% Aktion am Laufen hatte, habe ich mit dem Bestellfinger keine Sekunde gezögert. Nun hatte ich ein paar Tage Zeit die Palette zu testen und möchte diese euch gerne pünktlich zum Wochenende vorstellen.




Kommen wir zunächst zum Design der Palette. Die Volume 4 Palette kommt in einem kühlen metallischen, sehr stabilen  Pinkdesign, was zu 100 % meinen persönlichen Geschmack trifft. Einziges Manko, durch den metallischen Spiegeleffekt ist die Palette natürlich äußerst anfällig für Kratzer und Fingerpatscher, weshalb ich die Palette wohl eher nicht auf Reisen mitnehmen würde. 
Die Puder sind in einer Dreierreihe aufgeteilt, so findet man in der oberen Reihe die Finishing Powder und den Highlighter, in der unteren Reihe sind die Blushes und der Bronzer eingeteilt. Ganz toll finde ich auch den recht großen Spiegel, den ich wirklich sehr, sehr gerne verwende, da die Palette trotz der Größe sehr gut in der Hand liegt.

Die Ambient Paletten sind jedes Jahr so aufgeteilt, dass in diesen limitierten Paletten immer mindestens ein Finishing Puder, ein Bronzer, ein Blush und ein Highlighter enthalten ist, so soll eine kompakte Palette für den täglichen Gebrauch und das perfekte, natürliche Face Finish erzielt werden und ich muss sagen, hier hat es Hourglass einfach drauf. Gerade für meinen Anspruch eines natürlichen, gleichmäßigen Hautbildes spielt hier Hourglass mit seinen Puderprodukten einfach in einer ganz anderen, sehr hohen Liga. Bei der AMBIENT Lighting Edit Volume 4  Palette sind diesmal folgende Produkte enthalten:
  • Finishing Powder  - Dim Light (permanent)
  • Finishing Powder -  Diffused Light (permanent)
  • Strobe Powder -  Euphoric Strobe Light (permanent)
  • Bronzer - Filtered Bronze Light (new)
  • Blush - Luminous Glow (new)
  • Blush - Euphoric Fusion (permanent)


Ich muss sagen, dass mir die Farbzusammenstellung der ausgewählten Produkte äußerst gut gefällt und gerade für meinen eher kühleren, hellen Hauttyp sehr schön ausgewählt sind. 




Wie ihr wisst bin ich kein großer Fan von zu intensiven, heftigen Finishing Powders, die meine Haut zu pudrig aussehen lassen. Die Hourglass Finishing Powder sind hier sehr, sehr fein und subtil und zaubern ein sehr natürliches Finish, viele vergleichen den Effekt von Hourglass Pudern sogar mit einem weichzeichnenden Effekt. Beide Finishing Powder kann man sehr gut großflächig auf das komplette Gesicht auftragen, ohne dass dies einen pudrigen Effekt bewirkt. Dim Light ist hier ein etwas wärmerer, peachiger Ton, während Diffused Light deutlich heller ist und gelbe Untertöne hat. Ich finde beide Puder durch das recht transparente Finish aufgetragen passend, gerade weil sie so schön leicht sind und dieses natürliche Finish zaubern, beide Puder lassen sich übrigens auch hervorragend miteinander vermischen.
Man kann beide Finishing Powder Dim Light und Diffused Light sogar als ganz subtilen, feinen Highlighter einsetzen, möchte man stellenweise einen feinen, natürlichen Glow erreichen. Hierfür reicht ein Highlighterpinsel und der Auftrag mehrerer Schicht aus (der highlightende Effekt war bei mir schon ab der zweiten Schicht gut erkennbar). 

Ganz gespannt war ich auf den Bronzer Filtered Bronze Light. Im Pfännchen kann man einen feinen Schimmer erkennen, was bei Bronzern eigentlich nicht meine Lieblingseigenschaft ist, überrascht war ich dann aber nach dem Auftrag, wie fein und gleichmäßig dieser auf der Haut wirkt , zudem ist der Bronzer recht hell und hat einen perfekten Anteil an kühleren Pigmenten, so dass er auf der Haut auch nicht zu warm aussieht. Auch den befürchteten Schimmereffekt konnte ich auf der Haut letztendlich nicht wahrnehmen,  ein wirklich toller Bronzer.

Auch die Auswahl der Blushes gefällt mir bei dieser Palette sehr gut, so hat man mit Luminous Glow ein etwas kräftigeres Blush und mit Euphoric Fusion eine softere, dunklere Alternative. Besonders das Blush Luminous Glow hat es mir angetan, so harmoniert der korallige Farbton sehr gut mit Bronzer und zaubert eine schöne Frische ins Gesicht, auch der feine Schimmer im Blush erreicht einen sehr natürlichen, feinen Glow. Euphoric Fusion ist durch dein leichten pflaumigen Ton eine schöne Winterfarbe, die nicht zu kühl wirkt, auch hier wird durch den enthaltenen, subtilen Schimmer ein dezenter Glow erreicht.

Ganz besonders begeistert bin ich von dem Highlighter Euphoric Strobe Light, ein ganz feiner Champagnerton mit ganz dezenten Schimmerpartikeln, der einen ganz feinen Glow zaubert, für mich ein perfektert Highlighterton, der zu jedem Hauttyp passt und auf der Haut sehr natürlich wirkt und kein Puderfinish hinterlässt, auch Poren werden nicht hervorgehoben. 





Diese feinen Texturen und Effekte in Bildern darzustellen ist leider gar nicht so einfach, . Für meinen Look habe ich hier beide Finishing Puder benutzt, den Bronzer, das Blush Luminous Glow und den Highlighter Euphoric Strobe Light, ich kann euch garantieren "live und in Farbe" sieht das Hautbild so toll aus, ich bin schwer angetan.


Dim Light // Diffused Light // Euphoric Strobe Light // Filtered Bronze Light // Luminous Glow // Euphoric Fusion











Wer gerne natürliche Looks mag und hier auch bei Face Puderprodukten viel Wert auf ein natürliches, dezentes Ergebnis liegt, sollte auf jeden Fall einen Blick auf diese Palette werfen, ich finde auch gerade für die helleren Mädels und Jungs ist gerade diese Palette wirklich sehr schön ausgewählt. Der Preis von 81,00 € ist definitiv stramm, keine Frage, ein Kauf sei auch gut überlegt aber auf der anderen Seite sind doch gerade die Puderprodukte für Finish, Blush , Bronzer und Highlighter gerade DIE Produktkategorie, die ein Hautbild natürlich oder eben unnatürlich aussehen lassen sollen, deshalb bin ich hier auch schon mal bereit ein paar Euro mehr auszugeben, ich muss aber auch gestehen, dass ich am Ende froh war, dass ich den 20% Gutschein nutzen konnte, was bei dieser Palette doch viel ausmacht. 



Aktuell ist die Palette bei Douglas leider vergriffen, ich würde aber die Augen offen halten und denke, dass diese Palette nochmal einen Restock bekommt und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wieder verfügbar sein wird.




Habt ihr euch die Palette auch bestellt? 

MAC Powder Kiss Lipstick - Fall In Love (Review)

Werbung durch Markennennung


Als vor einigen Wochen die neuen MAC Powder Kiss Lipsticks auf den Markt gekommen sind, war ich natürlich sofort überaus neugierig über das neue MAC Produkt und als alter MAC Suchti war  für mich selbstverständlich klar, dass ich diese unbedingt bräuchte und ausprobieren möchte.

Powder Lipstick klingt auf den ersten Blick natürlich nach "Puder", so kenne ich bereits die Powder Lipsticks von Clinique, die mir wirklich sehr gut gefallen und die ich immer wieder gerne trage, ein Grund warum ich umso gespannter auf diese Powder Lipsticks von MAC war.

MAC beschreibt  die Powder Kiss Lipsticks als "Ein matter, schwereloser Lippenstift der die Lippen romantisch weichzeichnet und ihnen softe Farbe verleiht".


Die Powder Kiss Lipsticks beinhalten feuchtigkeitsbeschichtete Pulverpigmente, die die Lippen trotz mattem Finish mit Feuchtigkeit versorgen und so nicht austrocknend wirken. Wenn ich mich nicht täusche gibt es insgesamt 16 verschiedene Farben der MAC Powder Kiss Lipsticks zu kaufen. Interessant ist auch das Design des Lippenstifts, so ist die Form der Lippenstifthülse zwar gleich der Standardlippenstifte aus dem Hause MAC, die Powder Kiss Lippenstifte unterscheiden sich allerdings im Material. So sind die Lippenstifte in einer leicht gummierten, matten Hülse, ein interessantes Design, wobei mir das klassische, schwarze MAC Design besser gefällt.





Der Farbton Fall in Love ist ein klassisches, blaustichiges Himbeerpink, ein Pink das ich im Alltag sehr tragbar finde und gerade durch das Finish sehr schön auf den Lippen wirkt.

Der Auftrag des Lippenstifts gefällt mir bei gepflegten, glatten Lippen äußerst gut, so haben die Powder Kiss Lippenstifte eine sehr leichte, feine Textur und sind in einer Schicht deckend, was auch das Tragegefühl sehr angenehm macht, ein Pudergefühl, das ich eher mit "trocken" und "schwer" interpretiere, konnte ich Gott sei Dank nicht wahrnehmen. Das Tragegefühl in einer Schicht ist so angenehm leicht, dass man schon fast das Gefühl hat,   gar keinen Lippenstift auf den Lippen zu tragen, so leicht ist das Tragegefühl. Die Deckkraft lässt sich problemlos durch weitere Schicht erhöhen, wobei ich persönlich eine Schicht als absolut ausreichend empfand.
Dennoch sollte erwähnt sein, dass die  Powder Kiss Lipsticks keine Unebenheiten und spröde Lippen verzeihen, so sind diese Lippeneigenschaften sogar ein absolutes "no go" Kriterium für diese Powder Lippenstifte. Hat man raue Lippen oder Ungleichmäßigkeiten werden diese Unebenheiten leider hervorgehoben und der gleichmäßige Auftrag erschwert.
Die Haltbarkeit der Lippenstifte ist in Ordnung und liegt bei guten 3- 4 Stunden. Nach einer Mahlzeit sollte man den Lippenstift allerdings nachziehen.

Dennoch habe ich ein ganz großes ABER und das ist der Geruch der Powder Kiss Lipsticks. Ich dachte zunächst, das nur meine Farben einen eigenartigen Geruch haben, nachdem ich mich aber ein wenig bei Instagram umgehört habe, habe ich eine Nachricht nach der anderen bekommen, dass wohl alle Powder Kiss Lipsticks förmlich stinken. 
Ja, leider muss man hier den Begriff "stinken" in den Mund nehmen, so empfinde ich den Geruch als "muffiges Gummi", ein nicht gerade angenehmer Geruch, der auch nicht nach 1 Minute verfliegt. Ich konnte den Geruch mindestens noch 5 Minuten nach dem Auftrag wahrnehmen, was gerade bei Gerüchen eine lange Zeit sein kann. 





Mir gefällt das sehr leichte, angenehme Tragegefühl der Powder Kiss Lippenstifte. Da die Lippenstifte nur eine Schicht benötigen um gleichmäßig deckend zu sein, sehen sie bei glatten Lippen sehr eben und gleichmäßig aus. Ich würde die Lippenstifte aber nur denjenigen empfehlen, die "pflegeleichte" Lippen haben, da hier einfach der große Schwachpunkt im Hervorheben von Unebenheiten liegt und dies bei rauen Lippen schnell unschön aussieht. Auch sollte man sich über den Geruch im Klaren sein, empfindliche Näschen könnten hier doch Schwierigkeiten beim Tragen haben.


Die MAC Powder Kiss Lipsticks sind im permanenten MAC Sortiment erhältlich und gibt es für 21,50 € im Handel oder Online zu kaufen.



Wie gefallen euch die MAC Powder Kiss Lipsticks? Welche Farben habt ihr euch gekauft? 

L.O.V. x Hatice Schmidt Kolletion (Review)


Werbung durch Markennennung


Dass L.O.V. immer wieder für Überraschungen gut ist, hat die Marke spätestens durch ihre letzte Sortimentsumstellung im Sommer gezeigt. Ganz überrascht war ich, als die Marke vor ein paar Tagen die Kollaboration mit der Youtuberin Hatice Schmidt verkündet hat. Noch überraschter war ich, als am nächsten Tag der Postbote geklingelt hat und mir ein gigantisches, wunderschönes Paket mit der kompletten L.O.V. x Hatice Schmidt Kolletktion überreicht hat.
Insgesamt sind in der Kollektion 2 Paar Wimpern, 1 Bronzer, 4 Liquid Lipsticks und eine Lidschattenpalette enthalten, die komplette Kollektion möchte ich euch heute gerne zeigen.





Luxury lashes




Für Hatice Schmidt sind Fake Lashes bei einem perfekten Look undenkbar, so war es Pflicht Wimpern in die Kollektion einzubinden, dabei hat Hatice Schmidt die beiden synthetischen Wimpern nach ihren "Herzensstädten" Berlin und Istanbul benannt, die ich euch gerne einzeln vorstelle. Optisch gefällt mir die Aufmachung der Verpackung äußerst gut, so befinden sich die Wimpern in einer schwarzen Kartonagenbox, die sich magnetisch verschließen lässt. Die Wimpern selbst sind in eine transparente Kunststoffeinlage gefasst. Jedes einzelne Produkt der Kollektion trägt zudem den in Silber gehaltenen Slogan L.O.V. X Hatice Schmidt, als auch den jeweiligen Namen des Produkts.



100 berlin, 8,99€



Ich selbst würde mich eher weniger als "Fake Lashes Fan" bezeichnen. Die Male, an denen ich künstliche Wimpern getragen habe, kann ich an einer Hand abzählen und der Anlass hatte sogar meistens etwas mit verkleiden zu tun. Dennoch war ich erstaunt wie hochwertig die Wimpern wirken. Das Wimpernband ist sehr stabil und fest und die Wimpern selbst sehr fein und weich, völlig anders als alle anderen Wimpern, die ich bisher aus der Drogerie hatte. Die Variante Berlin besticht vor allem durch die intensive Länge der Wimpern, mit diesen Wimpern ist ein "WOW Effekt" garantiert. Dennoch empfinde ich diese Wimpern eher nicht als alltagstauglich und viel mehr für abendliche Anlässe mit einem dramatischeren Look geeignet. 
Die Wimpern selbst habe ich als recht pflegeleicht empfunden, da man durch das feste Wimpernband Kleber- und Makeupreste sehr gut entfernen kann und die Wimpern nun nach einmal tragen immernoch wie neu aussehen.







110 Istanbul, 8,99€



Die Istanbul Wimpern sind im Vergleich zur Berlin Variante etwas kürzer, dafür sind sie wesentlich dichter und bewirken ein "Mega Volumen" und erzeugen eine sehr schöne Dichte. Mir persönlich gefallen hier die Istanbul Wimpern besser, da ich sie trotz des intensiven Volumens tragbarer finde. Bei solch außergewöhnlichen Wimpern sollte vielleicht noch erwähnt sein, dass man beide Modelle beim tragen spürt, da sie doch ein verhältnismäßig hohes Gewicht haben, wobei ich auf der anderen Seite auch zugeben möchte, dass ich mich spätestens nach einer halben Stunde an das Gewicht gewöhnt habe.







The Bronzing powder  

100 Bronze die wand an, 10,99€ 



Kommen wir zu einem meiner persönlichen Highlights dieser Kollektion, dem Bronzing Powder Bronze die Wand an, der Name alleine ist doch schon ein Highlight.  Das Produkt selbst kommt in der für L.O.V. typischen, sehr robusten und stabilen Kunststoffverpackung mit integriertem Spiegel im Decke. Das Grunddesign ist in schwarz gehalten und trägt auch hier auf dem Deckel den Slogan der LOV x Hatice Schmidt Kollektion, hier wurde zusätzlich der Name von Hatice in einem sehr hübschen Glitzerprint aufgebracht.
Wie ihr wisst, sind Bronzer für mich in meiner täglichen Schminkroutine undenkbar. Dadurch, dass ich ein recht heller Typ bin, ist es für mich gar nicht mal so einfach einen geeigneten Bronzer zu finden, bei dem ich nicht mit der Produktdosierung aufpassen muss, um nicht zu "overbronzed" auszusehen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass bei dieser LE ein matter, heller und leicht kühler Bronzer enthalten ist. Die Konsistenz des Puderbronzers ist so fein und weich, das man wirklich nur ganz wenig Produkt benötigt, dabei hat er auch die perfekte Konsistenz um sich leicht zu verblenden, ohne dass fleckige Stellen entstehen. Durch den leicht kühlen Unterton kann man den Bronzer übrigens auch als Contour Powder benutzen,  da ich aber selbst nicht konturiere, werde ich Bronze die Wand an weiterhin als Bronzer nutzen. Mir gefällt der Bronzer sogar so gut, dass ich tatsächlich überliege mir noch ein Backup zu kaufen, wann findet man schließlich einen hellen Bronzer in der Drogerie?










The Eyeshadow Palette  

The tea is hot!, 19,99€




Kommen wir zum Herzstück der Kollektion, der Eyeshadow Palette THE TEA IS HOT! Die Palette besteht diesmal aus einer recht robusten, schwarzen Kunststoffverpackung mit einem grafischen "3D Design" und silbernen Elementen. Im Deckel befindet sich ein Spiegel, zudem sind um den Spiegel die Hashtags der Kollektion #lovxhaticeschmidt ,von L.O.V. #lovyourself und von Hatice selbst #teamhatineverstops aufgedruckt, ein tolles Detail, das wieder für die sensationelle Detailgenauigkeit von L.O.V. spricht.
Auf den ersten Blick mag man denken, dass die Palette sehr bunt ist,  was auch mein erster Eindruck war. Schaut man sich die 15 Lidschatten umfassende Palette aber genauer an, fällt auf, dass sich hier auffällige Farben wie Türkis, Blau oder Gold mit neutralen Farben wie beispielsweise einem rötlichen oder kühlen Braun vereinen. Auch bei den Finishes der Lidschatten findet man eine breite Auswahl an matten, schimmernden, cremigen oder aber metallischen Farben, die allesamt eine intensive Pigmentierung haben. 
Sowohl beim Swatch, als auch auf dem Auge haben sich die Farben ohne Fallout verhalten und sich vor allem schön verblendet. Die schimmernden und metallischen Farben lassen sich am Besten mit dem Finger oder aber einem eng gebundenen, flachen Pinsel auftragen, so holt man das Optimum des Finishes heraus.
Meine Highlights dieser Palette sind hier vor allem die Farben Istanbul, Hati's Shade und Gail. Ganz besonders möchte ich vor allem den Farbton Hati's Shade hervorheben, der im Pfännchen eher wie ein weißer Lidschatten mit frostigem Glitzerfinish wirkt, swatcht man ihn aber fällt sofort der pinke Schimmereffekt auf, so macht sich der Lidschatten perfekt als Topper für sämtliche Farben und lässt jeden anderen Lidschatten individuell aussehen. 







Pamuk // Slay // Muddi // Baby // Scorpio

Hope // Istanbul // Bone // Mavi // $$$

Berlin // Hati's Shade // Nayees // Bish Listen // Gail



Bei meinem Look habe ich mich für eine Kombination aus den Farben Muddi, Scorpio, Istanbul, Gail und als Topping Hati's Shade entschieden.















Matte Liquid lipstick 

1986, 8,99€



Die Farbauswahl der Liquid Lipsticks finde ich echt mal etwas anderes, so findet man keine klassischen Farben wie Pink, Rot oder Mauve, vielmehr wurden richtige "Nischenfarben" ausgewählt, die man sonst eher etwas seltener vorfindet und fast schon extrovertiert sind.
1986 ist ein sehr helles, peachiges Nude, das für mich gerade so an der Grenze zu "Tipp Ex Farbe" ist. Ich persönlich finde solche Farben etwas schwieriger zu tragen und vor allem für meinen Typ eher nicht geeignet. Dennoch denke ich, dass gerade "Nude Fans" hier genau die richtige Farbe bekommen. 

Besonders gut an den Liquid Lipsticks gefällt mir der Flockapplikator, der für mich eine völlige Neuheit ist. So läuft er nach oben spitz zu, so dass man sehr präzise die Lippenkontur nachzeichnen kann.
Das Tragegefühl ist auch sehr angenehm, so trocknen die Liquids recht schnell matt an, hinterlassen aber kein staubtrockenes Gefühl auf den Lippen.







MATTE LIQUID LIPSTICK 

Hati's Shade8,99€



Mein Lieblingston der vier Liquid Lipsticks ist ganz klar Hati's Shade. Den Farbton würde ich als Braun mit einem intensivem, grauen Unterton beschreiben. Bei diesem Farbton ist mir aufgefallen, dass er extrem nachdunkelt, so ist er direkt nach dem Auftrag noch verhältnismäßig hell, wird aber bereits nach ein paar Minuten deutlich dunkler und vor allem grauer.

Die Liquid Lipsticks lassen sich übrigens auch prima miteinander kombinieren. Besonders gut hat mir hier übrigens auch die Kombination von Hati's Shade und 1986 gefallen, diese Kombi habe ich bei den Bildern für die Lidschattenpalette und den Bronzer getragen.









MATTE LIQUID LIPSTICK 

Snitches8,99€



Auch Snitches ist ein sehr schöner, besonderer Farbton. Ich würde ihn als beeriges Aubergine beschreiben. Eine sehr dunkle Farbe, die aber durch den Rotanteil sehr schön rüberkommt und gerade jetzt in der Herbst- / Winterzeit ein toller Farbton ist. 
Ich würde aber empfehlen vor dem Auftrag einen Lipliner aufzutragen, da gerade solch dunkle Farben keine Fehler oder eine unruhige Hand verzeihen. 

Übrigens ist die Haltbarkeit der Liquids hervorragend, so habe ich Snitches und Hati's Shade bereits 5 Stunden ohne Probleme getragen.










MATTE LIQUID LIPSTICK 

Berlin8,99€



Kommen wir zum letzten Farbton, DEM Eyecatcher der Liquid Lipsticks, Berlin. Berlin würde ich als schwarzes Violett beschreiben. Beim Swatch erkennt man noch gut die violette Basis, aufgetragen auf den Lippen wirkt der Liquid Lipstick aber fast schon schwarz, so ist der Violettanteil je nach Lichteinfall mal mehr, mal weniger intensiv. Die Farbe ist schon sehr außergewöhnlich und bedarf schon Mut aber dennoch gefällt mir die Kombination aus Schwarz und Violett äußerst gut.
Ich würde gerade bei den dunklen Farben unbedingt dazu raten nur eine feine, dünne Schicht aufzutragen, die Liquids sind so intensiv pigmentiert, dass eine dünne Schicht absolut ausreichend ist, so ist es auch weitaus einfacher ein gleichmäßiges Ergebnis zu erreichen. 











Die L.O.V. x Hatice Schmidt Kollektion ist definitiv mal etwas anderes, sehr ausgefallen und extrovertiert. Gerade die Lippenprodukte sind sehr speziell und für den "Durchschnittstyp" sehr außergewöhnlich und sicher für viele untragbar, dafür findet man aber Farben, die man sonst eher nur bei den amerikanischen Indie Brands findet.
Ganz begeistert bin ich vor allem von der Lidschattenpalette, da sie sehr vielfältig ist und wie immer eine hervorragende Qualität hat. Auch der Bronzer ist ein Traum und gerade für helle Typen ein absolutes Must Have Produkt. 
Wimpernfans sollte sich auch unbedingt die Fake Lashes anschauen, die eine super Qualität haben und für eine Drogerie sehr besonders sind.

Die Kollektion wird es ab Anfang November im Handel und im L.O.V Onlineshop geben.


Wie spricht euch die LE an? Was werdet ihr euch holen?









PR Sample
Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt