Origins GinZing - Refreshing Eye Cream to Brighten and Depuff On - the - Go


Werbung durch Markennennung 


Einige Beautyverrückte unter euch kennen bestimmt noch das Energy-Boosting Gel Moisturizer GinZing von Origins, das vor 2,3 Jahren in der Beautyszene schwer gehyped war, auch ich habe einen Tiegel nach dem anderen aufgebraucht und diese Feuchtigkeitspflege sehr gerne verwendet. Nun hat Origins die Augenpflege der GinZing Reihe, die Refreshing Eye Cream neu aufgelegt auf den Markt gebracht. Nachdem ich das Produkt nun eine Zeit lang ausprobiert habe, möchte ich euch diese Augencreme gerne vorstellen.





Vitalisierende Pflanzenextrakte, Koffein und Panax Ginseng sorgen dafür, dass die Augenpartie direkt nach dem Auftrag frischer, wacher und jünger aussieht und natürlich auch intensiv gepflegt wird.
Der Inhaltsstoff Panax Ginseng ist in China bereits seit tausenden von Jahren Bestandteil der traditionellen Chinesischen Medizin und hat vor allem eine vitalisierende Funktion, was nun auch in der Hautpflege eingesetzt wird. Koffein ist ein allseits bekannter, pflanzlicher Energiespender und hat hier die Funktion des "Wachmacher" Effekts.
Auch das Extrakt aus der Rinde des Magnolia Baumes zählt zu den Inhaltsstoffen der Augenpflege, ein Inhaltsstoff der ebenfalls eine weitreichende Tradition in der chinesischen Medizin hat und als optischer Aufheller fungiert.
Die dünne Haut der Augenpartie wird durch die pflegenden Inhaltsstoffe optimal mit Feuchtigkeit versorgt, zudem wird die Hautpartie optisch aufgehellt und Schwellungen werden durch die Massagefunktion des Applikators  reduziert. 






Vielen von euch ist sicher noch der Tiegel der Augenpflege bekannt, nun findet man das Produkt in einer Tube mit einem Schwammappliaktor. Die Tubenform ist natürlich gerade für die Reise sehr praktisch, da eine solche schmale Tube deutlich weniger Platz wegnimmt, als ein Tiegel. 
Auch ist die Anwendungsform durch die Tubenform wesentlich sparsamer,  so kann man durch den Applikator das Produkt gut dosieren und durch den Applikator eigentlich auch gut verteilen, eigentlich. Hier kommt mein Minuspunkt. Ich bin kein Fan von solchen Applikatoren wenn es um Hautpflege geht, da ich es auf die Dauer doch etwas unhygienisch finde. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Haut auch wirklich gereinigt ist, zusätzlich würde ich auch empfehlen die Augenpflege vor dem Auftrag der Gesichtspflege anzuwenden.

Kommen wir zur Konsistenz der Augencreme. Sie ist cremig aber sehr leicht, so dass sie aufgetragen recht schnell einzieht.
Man spürt direkt nach dem Auftrag einen erfrischenden Effekt, so fühlt sie sich sogar kühlend an. Die Augenpartie ist nach dem Auftrag langanhaltend schön weich, ich würde sogar behaupten, dass feine Linien vermindert werden, was automatisch frischer aussieht und den optischen Ausdruck verbessert. Lasst euch nicht von dem enthaltenen Schimmer in der Creme irritieren, dieser verschwindet beim verteilen komplett, so dass man nicht wie eine Glitzerbombe aussieht, dennoch kann ich bestätigen, dass die Creme durchaus einen optischen Brightening Effekt hat, so dass man durchaus wacher und leuchtender aussieht.
Kleiner Tipp, ich arbeite eine Augencreme nach dem Auftrag immer mit leichten Klopfbewegungen ein, ich bilde mir ein, dass so die Haut besser durchblutet wird, was meine Augenbereich frischer aussehen lässt.


Für diejenigen, die sich für Inhaltsstoffe interessieren ist sicher auch interessant, dass die Origins Produkte frei von Phthalate, Sodium Lauryl Sulfat, Propylenglykol, Mineralöl, Petrolatum, Paraffin, DEA, Polyethylenperlen und tierischen Wirkstoffen sind (Honig und Bienenwachs wird tiervesuchsfrei gewonnen). Ich bin kein Experte von Inhaltsstoffen, auf den ersten Blick sehen diese aber ganz ordentlich aus.

Inhaltsstoffe:

 Water, Methyl Trimethicone, Butylene Glycol, Peg-100 Stearate, Dimethicone, Cetyl Ricinoleate, Silica, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Glycerin, Behenyl Alcohol, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Panax Ginseng (Ginseng) Root Extract, Castanea Sativa (Chestnut) Seed Extract, Camellia Sinensis (Green Tea) Leaf Extract, Cordyceps Sinensis Extract, Magnolia Officinalis Bark Extract, Pyrus Malus (Apple) Fruit Extract, Scutellaria Baicalensis Root Extract, Pantethine, Panthenol, Caprylic/Capric Triglyceride, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Caffeine, Coleus Barbatus Extract, Yeast Extract\Faex\Extrait De Levure, Folic Acid, Hydrogenated Lecithin, Jojoba Wax Peg-120 Esters, Biotin, Tribehenin, Myristyl Alcohol, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Trehalose, Sodium Hyaluronate, Ascorbyl Tocopheryl Maleate, Hesperidin Methyl Chalcone, Sodium Sulfite, Sodium Metabisulfite, Steareth-20, Dipeptide-2, Ethylhexylglycerin, Carbomer, Tromethamine, Sorbic Acid, Chlorphenesin, Phenoxyethanol, Mica, Titanium Dioxide (Ci 77891), Iron Oxides (Ci 77491, Ci 77492, Ci 77499).





Die GinZing Reihe von Origins ist und bleibt ein Klassiker, Die Refreshing Eye Cream to Brighten and Depuff On-the-Go fühlt sich angenehm leicht an, zieht schnell ein und hat durchaus einen pflegenden Effekt- Auch den fruchtigen Geruch mag ich sehr gerne. 
Ich bin noch nicht ganz sicher ob ich von dem Schwammapplikator 100% überzeugt bin und werde in Zukunft auch weiterhin auf das Verteilen mit dem Applikator verzichten und weiterhin meine Finger zum einarbeiten verwenden.
 Die Änderung von einem Tiegel zu einer Tubenform finde ich allerdings klasse und besser gelöst, da es nicht nur praktischer ist, sondern das Produkt natürlich durch die Tube deutlich geschützter ist, was bei Tiegeln doch immer wieder so eine Sache ist, Daumen hoch für diese Änderung.

Über den Preis lässt sich streiten, so ist die Creme bei 10 ml für 23,50 € absolut kein Schnäppchen, bewegt sich aber dennoch in einem üblichen Preisrahmen für gute Augencremes.


Wie gefällt euch die Änderung vom Tiegel zur Tube? Kennt ihr die Origins GinZing Reihe?








*PRSample
Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt






Erborian CC Red Correct Crème + CC Crème à la Centella Asiatica

Werbung durch Markennennung


Kennt ihr schon die Marke Erborian? Wenn nicht, solltet ihr jetzt eure Augen "schärfen". Erborian ist eine koreanisch / französische Gesichtspflege- und Kosmetikmarke, die nun auch in Deutschland verfügbar ist. Die Philosophie der Marke richtet sich nach alten, koreanischen Traditionen und kombiniert diese mit modernen, neuen Technologien. Erborian legt viel Wert auf die Herkunft seiner Inhaltsstoffe, so findet man in jedem Produkt der Marke natürliche Inhaltsstoffe, die die Mikrozirkulation der Haut fördern und somit die Sauerstoffaufnahme in den Zellen verbessern. Der Name Erborian stammt übrigens aus dem Französischen und steht für "Herbes d`Orient".

Im heutigen Post möchte ich euch zwei Produkte aus dem Hause Erborian vorstellen, die neue CC Red Correct & die CC Crème.




CC Red Correct Crème




Die CC Red Correct Crème enthält grüne Pigmente um Rötungen im Gesicht zu neutralisieren und so durch die Color Correction Technologie ein ebenes, gleichmäßiges Hautbild zu erreichen. So passt sich das Produkt nach dem Auftrag optimal an die eigene (helle) Hautfarbe an. 
Die CC Red Correct Crème hat aber nicht nur eine dekorative Funktion, so hat sie gleichzeitig auch einen pflegenden Effekt. Durch den Inhaltsstoff Centella Asiatica wird die Haut beruhigt, das enthaltene Glycerin spendet der Haut zudem Feuchtigkeit und gibt ihr ausreichend Pflege, ich denke, dass auch sensible Hauttypen hier keine Probleme haben werden. Auch an den Sonnenschutz ist gedacht, so hat das Produkt einen Lichtschutzfaktor von 25.

Das Produkt selbst befindet sich in einer stabilen, schlichten, grünen Tube. Durch die spitze Öffnung der Tube lässt sich das Produkt optimal dosieren. Die Konsistenz ist etwas fester, dennoch lässt sich das Produkt sehr gleichmäßig und eben verteilen und fühlt sich angenehm weich und leicht auf der Haut an. 
Ich würde empfehlen, hier die Crème wie eine Tagespflege mit den Fingern aufzutragen und zu verteilen, so erreicht man meiner Meinung nach das beste Ergebnis.  Auch von Erborian wird empfohlen das Produkt wie eine Creme großflächig aufzutragen, um so ein optimales, gleichmäßiges Hautbild zu erreichen. 

Ich persönlich habe wenige und wenn doch, recht dezente Rötungen, die sich relativ gut abdecken lassen, deshalb war ich zunächst skeptisch, ob ich den Effekt dieses Produktes gut demonstrieren kann. Dennoch finde ich, dass selbst bei meinen "Vorher / Nachher" Bildern ein klarer, deutlicher Effekt zu erkennen ist. 
So empfinde ich mein Hautbild als viel klarer und ebener, vereinzelte Rötungen sind durch die Crème nicht mehr zu erkennen. Dadurch, dass sich die CC Red Correct Creme an den Hautton anpasst und somit aufgetragen auch eine ganz feine Tönung hat, kann ich mir sehr gut vorstellen auch auf Foundation zu verzichten und es bei nur der CC Red Correct Crème zu belassen. Für meine Hautbeschaffenheit empfinde ich den Effekt als absolut ausreichend und sehr schön. 
Das Tragegefühl der Creme ist zudem sehr leicht, so liegt diese sehr dünn auf der Haut und fühlt sich wie eine leichte, feuchtigkeitsspendende Tagespflege an. Die Ergiebigkeit hat mich zudem schwer überzeugt, so habe ich für den großflächigen Auftrag auf dem Gesicht eine kleinere Menge als die klassische "Erbsengröße" benötigt.

Wem diese "Deckkraft" nicht für ein ebenes Hautbild ausreicht, der kann natürlich auch eine Foundation über die CC Red Correct Crème anwenden, was ebenfalls sehr gut miteinander harmoniert und gerade bei leichten Rötungen sehr effizient ist, gerade wenn man gerne leichtere Foundations mit einer leichten Deckkraft verwendet.




CC Red Correct Crème punktuell aufgetragen / CC Red Correct Crème verblendet


vorher, mein natürliches Hautbild 

nachher, mein Hautbild nach einer Schicht der CC Red Correct Crème


Die CC Red Correct Creme ist in zwei verschiedenen Größen mit 15 ml für ca. 18,95 € und 45 ml für ca. 38,95€, verfügbar.





CC CRÈME à la centella asiatica




Kommen wir zum zweiten Produkt, der CC Crème à la Centella Asiatica. Mit diesem Produkt soll ein strahlender, ebener Teint erreicht werden. Durch die in der Crème enthaltenen Licht reflektierenden High-Tech Leuchtkraft-Pigmente soll ein klarer, feingezeichneter Teint erreicht werden, der die Haut frisch und gleichmäßig aussehen lässt. Auch hier wurde nicht auf den pflegenden Effekt verzichtet, so wirkt die CC Crème feuchtigkeitsspendend und vitalisierend auf die Haut. Der enthaltene Ginseng lässt die Haut zudem fester und dichter erscheinen.  
Die Textur der Crème enthält innovative Color Controlling Pigmente in konzentrierter Form. So ist die Crème zunächst weiß-grau, verblendet man diese nimmt sie allerdings eine getönte, hautangleichende Farbe an, um so das Hautbild zu verbessern. Die CC Crème à la Centella Asiatica ist in zwei verschiedenen Farbtönen erhältlich, so gibt es den Farbton Clair für hellere Hauttypen und den etwas dunkleren Farbton Doré für leicht gebräunte Haut.
Auch bei diesem Produkt ist wieder an einen Sonnenschutz gedacht, so gibt es die CC Crème ebenfalls mit einem Lichtschutzfaktor 25.
Das Produkt kommt ebenfalls in einer sehr hochwertigen, stabilen Tubenform in einer silbernen Optik mit Blumenelementen, sehr schlicht aber sehr edel. Das Produkt wird wie auch schon bei der CC Red Correct Crème durch eine spitz zulaufende Tubenöffnung entnommen, so dass sich die Creme sehr gut dosieren lässt.

Ich bin auch bei der CC Crème schwer begeistert von seiner Ergiebigkeit, so reicht wieder eine kleine Menge aus, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erreichen. Ich habe mich durch die zunächst weiß-graue Textur des Produkts für einen Auftrag mit den Händen entschieden, da ich so besser den Farbton einschätzen kann und sich das Produkt durch die Farbänderung auf der Haut besser verteilen lässt. 
Ich finde die Deckkraft absolut ausreichend, so wird meiner Meinung nach keine Foundation nach der Anwendung mehr benötigt. Für mein Ergebnis habe ich es bei einer Schicht belassen, was ich als absolut ausreichend empfunden habe. Das Hautbild sieht sehr gleichmäßig und eben aus. Auch das Finish gefällt mir äußerst gut, so hinterlässt die CC Crème einen ganz feinen Glow, so dass die Haut sehr natürlich strahlt und frisch aussieht. 
Auch das Tragegefühl ist sehr angenehm und fühlt sich weniger "pastig" wie eine Foundation an und geht hier beim Tragegefühl eher in die Richtung einer Tagespflege. Einzig den erhaltenen Farbton Doré finde ich für meine Hautfarbe etwas zu dunkel. Ich denke, ich würde hier eher auf Clair zurückgreifen.



CC Crème punktuell aufgetragen / CC  Crème verblendet


vorher, mein natürliches Hautbild 

nachher, mein Hautbild nach einer Schicht der CC Crème

Die CC Crème à la Centella Asiatica in zwei verschiedenen Größen mit 15 ml für ca. 18,95 € und 45 ml für ca. 38,95€, verfügbar.



+++++++++++++++++++++++++++++++


Ich bin schwer begeistert von den beiden Produkten der Marke Erborian. Mir gefällt sowohl der Effekt der CC Red Correct Crème, als auch der leicht deckende aber dennoch natürliche Effekt der CC Crème. Hier wird das Beste aus dem Hautbild herausgeholt, so dass das Erscheinungsbild sehr gleichmäßig und eben aussieht. Besonders gut gefällt mir auch das sehr leichte Tragegefühl auf der Haut, da man beide CC Crèmes einfach nicht spürt, so leicht liegen die Produkte auf der Haut.

Müsste ich mich für eines der beiden Produkte entscheiden, würde ich wahrscheinlich die CC Red Correct Crème bevorzugen, da ich die Wirkung auf der Haut doch sehr überzeugend finde und überrascht von den leichten, grünen Pigmenten bin, die auf der einen Seite die Rötungen im Gesicht reduzieren konnten aber gleichzeitig aufgetragen, hautangleichend werden, so dass das Produkt sehr gut solo angewendet werden kann, ohne das eine weitere Abdeckung nötig ist.



Kennt ihr die Marke Erborian? Welche Produkte habt ihr bereits ausprobiert?







PR Sample
Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Oktober Favoriten 2018

Werbung durch Markennennung


Und schon wieder hat ein neuer Monat begonnen, ich könnte wohl jeden Monat darüber schimpfen, wie schnell doch die Zeit vergeht aber ändern tut sich dennoch nichts, deshalb belasse ich es bei einem kurzen "kotz", wie ich es so schön nenne und verschiebe den Nächsten auf den nächsten Monat.




Make UP Forever Ultra HD Foundation 

y235



Die letzten Wochen habe ich mich etwas intensiver mit meiner Sammlung beschäftigt und gerade meine "alten Lieblinge" wieder vermehrt benutzt, ganz besonders geliebt habe ich hier vor allem mein All Time Favorite, die Make Up Forever Ultra HD Foundation. Noch immer zählt sie zu meinen absoluten Lieblingsfoundations. Die Deckkraft ist nicht super "full coverage" aber dennoch gut aufbaubar, so kann man eine leichte Deckkraft erzielen, diese aber bis zu einer sehr guten mittleren Deckkraft aufbauen. Egal welche Schicht man erreichen möchte, sie sieht sehr natürlich aus und hält dazu noch ewig. Ein Favorit, den ich immer wieder gerne benutze.





Urban Decay Naked Skin Concealer  

Light Neutral 



Ein weiterer "All Time Favorit" meiner Sammlung ist ganz klar der Urban Decay Naked Skin Concealer, den ich seit seinem Release vor ein paar Jahren innig liebe und von allen meinen Concealern am häufigsten und liebsten benutze. Er sieht einfach super natürlich aus, deckt super ab und hält ewig. Für meine Bedürfnisse ist er perfekt und wurde gerade in den letzten Wochen permanent verwendet.




L.O.V. The Bronzing powder 

bronze die wand an*




Seit etwa zwei Wochen befindet sich die L.O.V. X Hatice Schmidt Kollektion und wird seitdem permanent von mir verwendet. Gerade der Bronzer Bronze die Wand an hat mich hier schwer überzeugt, da er auf meiner hellen Haut sehr gleichmäßig und natürlich aussieht. Meine Review könnt ihr hier nachlesen.




MAC Blush 

 Melba




Melba, ein wahrer Klassiker und ein Highlight in meiner Sammlung. Dieses matte, peachige Blush passt perfekt zu meiner hellen Haut und harmoniert zudem auch super mit Bronzer, diese Kombination gefällt mir sogar so gut, dass ich dieses Blush im letzten Monat sogar täglich verwendet habe.



E.l.f. Shimmer Highlighter Powder  

Starlight glow*




Wie ihr wisst, habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu Highlightern, zu viel Highlight, zu viel Glow ist einfach nicht mein persönlicher Geschmack. Nachdem ich aber nun einige Highlighter in meiner Sammlung habe, die meinem eher natürlichen Geschmack eines Highlighters entsprechen, trage ich nun doch fast täglich Highlighter. Ganz hoch im Kurs steht hier bei mir vor allem das E.L.F. Shimmer Highlighter Powder in Starlight Glow, der zwar eine intensive Pigmentierung hat, leicht aufgetragen allerdings sehr natürlich aussieht und einen tollen Glow zaubern, gerade diesen Highlighter habe ich im Oktober besonders geliebt.




L.O.V. THE Eyeshadow palette - the tea is hot*




Ich muss es einfach zugestehen, diese Palette aus der L.O.V. X Hatice Schmidt LE ist einfach unglaublich gelungen und vielfältig. Egal ob neutrale oder außergewöhnliche Looks, die Palette hat einfach (fast) alles, was ich von einer vielfältigen Palette erwarte, hinzu kommt die überragende Qualität der L.O.V. Lidschatten, Gerade die Farben Istanbul und Muddi habe ich die letzten Tage fast täglich verwendet. Solltet ihr die Möglichkeit haben, die Palette zu ergattern, ihr werdet es nicht bereuen. Meinen Review inklusive Look könnt ihr hier nachlesen.




Maybelline Super stay matte Ink - Lover




Ich kann mich den etlichen Reviews meiner Bloggerkollegen nur anschließen. Die Maybelline Liquid Lipsticks zählen für mich zu den besten flüssigen Lippenstiften auf dem Kosmetikmarkt. Das Tragegefühl ist trotz leichter Klebrigkeit sehr angenehm, hinzu kommt die unglaublich gute, sehr zuverlässige Haltbarkeit. Mein Favorit ist hier ganz klar Lover, den ich sehr gerne im Alltag trage, da er einfach zu jedem Outfit passt und mit sämtlichen Looks harmoniert. Hier könnt ihr meine Review nachlesen.




Für meine Verhältnisse sind meine Favoriten im letzten Monat relativ klein ausgefallen, da ich die meisten Produkte regelmäßig, sogar fast täglich benutzt habe. Ich liebe es zwar neue Produkte auszutesten aber auf der anderen Seite habe ich auch sehr viel Spaß daran meine Produkte auch auszutesten und wirklich zu verwenden. 

Welche Favoriten habt ihr zur Zeit?










*PR Sample

Aufgebraucht / Empties


Werbung durch Markennennung


Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, habe ich eine nicht gerade kleine Beautysammlung zu Hause. Angefangen von dekorativer Kosmetik, über Hautpflege und Haarpflege habe ich wirklich genug Produkte um mich wahrscheinlich ein ganzes Leben versorgt zu sein, umso schöner ist es natürlich für mich auch mal Produkte aufzubrauchen. 

Nachdem ich nun einige Wochen fleißig meine Produkte geleert habe, habe ich nun genug Beautymüll angesammelt um euch einen "passablen Aufgebraucht Post" zu zeigen.




Pflege






Wie viele von euch bin auch ich dem The Ordinary Fieber verfallen und habe mittlerweile eine beachtliche Sammlung zu Hause, dabei habe ich Favoriten aber auch Produkte, die ich für meine Haut und meine Bedürfnisse eher nicht nötig finde. Aufgebraucht habe ich diesmal:
  • Salicylic Acid 2% Solution: Ich glaube dieses Produkt ist wirklich sehr gut zur Behandlung von Pickeln und Unreinheiten und erzielt schnelle Effekte, da ich allerdings sehr selten Pickel habe, habe ich dieses Produkt einfach nie benutzt. Aus diesem Grund kann ich mir auch absolut keine Meinung zu dem Peeling bilden und habe es nun entsorgt.
  • Natural Moisturizing Factors + HA: Eine gute Hautpflege, die meine Haut spürbar mit Feuchtigkeit versorgt hat, zudem hatte ich sofort nach der ersten Anwendung eine sehr weiche Haut, was auch als Make Up Grundlage super war. Einziger Minuspunkt, das Produkt verbraucht sich unglaublich schnell, weshalb ich es mir nicht mehr nachkaufen werde.
  • High - Adherence Silicone Primer: Ich weiß, dieser Primer ist sehr "en Vogue" aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich doch eher enttäuscht war. Auf meiner Haut hat er sich überhaupt nicht gleichmäßig aufgetragen und dementsprechend lag das Make Up auch nicht gleichmäßig auf der Haut und hat sich ungleichmäßig abgesetzt. Das schwächste The Ordinary Produkt, das ich bisher ausprobiert habe
  • Magnesium Ascorbyl Phosphate 10%: Ein ordentliches Produkt, das gut feuchtigskeitsspendend ist aber auch hier hatte ich wieder das gleiche Problem wie beim Moisturizer, dass es sich sehr schnell verbraucht hat und auch die Produktentnahme etwas schwieriger war.
  • Glycolic Acid 7% Toning Solution: Bei diesem Toner kann ich mich den 10000 positiven Reviews nur anschließen. Ein ganz toller, wenn auch intensiver Toner, der alle Schmutzreste aus der Haut rausholt und einen intensiv reinigenden Effekt hat. Auch die Langzeitwirkung ist beachtlich, so ist das Hautbild bei regelmäßiger Anwendung deutlich ebener und gleichmäßiger. Ich muss gestehen, dass man durch die hohe Konzentration bei der Anwendung einen leicht brennenden Effekt spürt, der aber schnell verfliegt und bei mir dennoch keine Reizungen hervorgehoben hat. Ich habe mir den Toner direkt nachgekauft und auch bereits ein weiteres Backup zu Hause liegen. 

Kommen wir zum nächsten Teil der Pflege, den Sonnenschutz. Ich benutze ausnahmslos jeden Tag einen Sonnenschutz im Gesicht und bin fest davon überzeugt, dass diese Anwendung essentiell für ein gutes Hautbild ist und wichtig für den Schutz vor UV Strahlen ist und selbstverständlich auch vorbeugend für die vorzeitige Hautalterung wirkt. Hier bin ich ein großer Fan der Missha All Around Safe Block Sonnenpflege. Dadurch, dass ich natürlich regelmäßig Make Up trage, brauche ich hier einen Sonnenschutz, der sich gut als Unterlage eignet und gut mit meiner Hautpflege, Foundation und Puderprodukten vereint. Dazu sollte ein Sonnenschutz für das Gesicht keinen weißen Film hinterlassen und schnell einziehen. Wichtig ist mir außerdem, dass der Sonnenschutz für mein Gesicht mindestens einen LSF 40 hat und auch hier liegt Missha mit einem LSF 45 in einem sehr guten Bereich. Die Missha Sonnenpflege erfüllt all meine Ansprüche, weshalb ich seit 2 Jahren nur noch diesen Sonnenschutz verwende. Selbstverständlich habe ich mir den zwischenzeitlich leicht umformulierten Missha Sonnenschutz nachgekauft und immernoch täglich in Verwendung.


Ein ganz besonderer Fan bin ich außerdem von Körpersprays. Diese Art von "Parfum" nutze ich wirklich jeden Tag. Egal ob zum aufsprühen auf die Haut, auf meine Kleidung oder in meinem Haar, ich verwendet sie täglich. Ich bin einfach ein Mensch, der gerne gut riecht. Ganz besonders liebe ich hier die Sprays von Bath and BodyWorks. Der Duft dieser Body Sprays hält den ganzen Tag an, riecht nicht zu aufdringlich intensiv, dennoch kann man den Geruch gut wahrnehmen. Der Duft Warm Vanilla Sugar ist hier einer meiner liebsten Düfte, schön vanillig süß aber nicht zu intensiv. Bei meinem nächsten USA Besuch werde ich mir auf jeden Fall ein Backup kaufen. 





Dekorative Kosmetik



Kommen wir zur dekorativen Kosmetik. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, fällt es mir äußerst schwer in dieser Kategorie Produkte aufzubrauchen, da ich einfach so unglaublich viele Make Up  habe aber gerade bei  den "täglichen Produkten", die einfach jeden Tag zum Einsatz kommen, habe ich dann doch eine gute Quote und brauche hier regelmäßig Make Up auf. Gerade Mascaras haben bei mir einen ordentlichen Verschleiß. Wie ihr sicher wisst, bin ich ein großer Fan der Essence Lash Princess Mascara Reihe. Ich liebe diese Reihe, da sie die Wimpern wunderbar trennen, dennoch eine schöne Volumendichte erreichen und zudem tiefschwarz sind. Hinzu kommt natürlich noch der unschlagbare Preis von unter 3€. Ich werde mir diese Mascaras immer wieder nachkaufen.

Auch bei den Augenbrauen habe ich das ein oder andere Produkt aufgebraucht. Auch wenn ich sehr gerne Pomaden und Puder für meine Brauen verwende, bin ich dennoch als leicht bequemer Mensch  eher "Team Augenbrauenstift".  Hier habe ich kürzlich den  Colourpop Brow Boss Pencil in Dark Brown aufgebraucht, den ich wirklich sehr, sehr gerne verwende, da er weder zu hart, noch zu weich im Auftrag ist und so ein sehr gleichmäßiges Ergebnis erreicht. Auch mit Dark Brown habe ich einen Farbton, der etwas dunkler ist und einen kühlen Unterton hat und somit genau meinen Anforderungen entspricht, bei einem Preis von 5$ kann man auch absolut nichts sagen, einzig das Material ist einfach wieder nicht das "Gelbe vom Ei". So sehen Colourpop Produkte bei regelmäßiger Anwendung immer schnell ramschig aus, auch der Brow Boss, so habe ich bei diesem Exemplar sogar den Bürstchenaufsatz verloren. Dennoch mag ich das Produkt selbst sehr gerne, weshalb ich mir bereits Backups besorgt habe.  
Ein weiteres Augenbrauenprodukt, das ich sehr gerne verwendet habe, ist der Maybelline Total Temptation Brow Definer in Deep Brown. Hier ist die Konsistenz etwas weicher, so dass die Farbabgabe natürlich auch etwas intensiver ist, weshalb man hier auf jeden Fall mit einer leichten Hand arbeiten sollte, dennoch hat mir gerade die etwas größere Mine gefallen, da sie meine Brauen sehr gleichmäßig und natürlich aufgefüllt haben, ein ABER habe ich dann aber doch. Durch die etwas weichere Textur läuft man Gefahr, dass sich das Produkt verwischt, was mir persönlich auch einige Male passiert ist, weshalb ich unbedingt dazu raten würde, das Produkt mit einem Augenbrauengel zu fixieren. Ein Produkt, das ich mir sicher wieder nachkaufen werde.

Das dritte Augenbrauenprodukt, das ich aufgebraucht habe, war leider limitiert und Teil der Essence Kisses From Italy LE*. Der Brows on Fleek Designer in Cheeky Wow Wow hat mich in dieser LE wirklich überrascht, da ich so ein tolles Augenbrauenprodukt nicht erwartet hätte. Der Stift ist relativ ähnlich wie der Maybelline Definer, so hat der Essence Stift ebenfalls eine etwas breitere Mine und füllt die Brauen großflächig aber natürlich auf. Die Haltbarkeit war überragend gut, weshalb ich mir noch ein weiteres Backup gesichert habe.







Wie ihr seht, hat sich doch das ein oder andere Produkt angesammelt. Ich gehöre definitiv zu der Fraktion die gerne Produkte aufbraucht und auch gerne die eigene Sammlung verwendet. Wie aktiv seid ihr im aufbrauchen?

MAC Powder Kiss Lipstick - Sultriness


Werbung durch Markennennung


In der letzten Woche habe ich euch bereits den neuen MAC Powder Kiss Lipstick im Farbton Fall In Love vorgestellt. Natürlich, wie soll es auch anders sein, konnte ich es nicht bei einer Farbe belassen und habe mir gleich zwei Farben gekauft, da ich bei dieser neuen Textur gerne zwei verschiedene Farben ausprobieren wollte. Nach dem Pinkton Fall in Love wollte ich als zweiten Farbton einen neutraleren Ton austesten, den ich auch gerne im Alltag trage und habe mich hier für den Farbton Sultriness entschieden, den ich euch heute gerne vorstellen möchte.




Die Textur von Sultriness verhält sich ziemlich gleich zu Fall In Love. So reicht es aus in einer dünnen Schicht zu arbeiten. Dadurch, dass das Rosa recht dezent ist, ich würde es als wärmeres Rosa beschreiben, passt sich der Farbton sehr gut an die eigene Lippenfarbe an, was im Umkehrschluss auch bedeutet, dass der Lippenstift je nach eigener Lippenfarbe etwas unterschiedlich rüberkommen kann. Das Finish würde ich auf jeden Fall als matt beschreiben, dennoch sieht es auf den Lippen nicht staubtrocken aus.

Das Tragegefühl der Powder Kiss Lipsticks empfinde ich als äußerst angenehm, da sie sehr leicht und fein auf den Lippen liegen und sich sogar pflegend anfühlen, die Haltbarkeit ist auch hier in Ordnung und liegt bei 3-4 Stunden.

Auch bei Sultriness konnte ich leider wieder meine bereits erwähnten Minuspunkte feststellen, so ist der Geruch einfach überhaupt nicht mein Fall und macht sich auch bei Sultriness bemerkbar. Ich hoffe für MAC, dass sie hier in Zukunft noch Änderungen in der Formulierung vornehmen werden. Auch sollte unbedingt erwähnt sein, dass die Powder Kiss Lipsticks wirklich nur schön aussehen, wenn man gepflegte, halbwegs glatte Lippen hat. Habe ich spröde Lippen lasse ich die Finger von den Powder Kiss Lipsticks und greife lieber zu anderen Lippenstiften zurück, die weniger meine Unebenheiten betonen.






Im Großen und Ganzen gefallen mir die Powder Kiss Lippenstifte in dem Sinne gut, dass sie aufgetragen auf gepflegten Lippen wirklich sehr, sehr schön aussehen und durch ihr angenehmes Tragegefühl bestechen. Dadurch, dass der Lippenstift sehr leicht und dünn auf den Lippen liegt, spürt man kaum, dass man einen Lippenstift trägt aber dennoch stört es mich doch etwas, dass sie so empfindlich auf Lippenbeschaffenheiten reagieren, was gerade bei meinen komplizierten Lippen doch etwas schwierig ist, auch das Thema "Geruch" schleicht bei mir im Kopf rum wenn ich an die Powder Kiss Lipsticks denke. 


Habt ihr die Powder Kiss Lippenstifte schon ausprobiert?





Hourglass AMBIENT Lighting Edit - Volume 4

Werbung durch Markennennung


Jedes Jahr zucken bei mir sämtliche Beautynerven wenn Hourglass mit ihrer neuen, limitierten Palette Ambient Palette auf den Markt kommt. Einmal bin ich schwach geworden und habe mir vor 2 Jahren die Sureal Light Ambient Lighting Edit Palette gegönnt. Als dann Hourglass in diesem Jahr verkündet hat, gleich zwei limitierten Ambient Paletten auf den Markt zu bringen, war ich natürlich sofort hellwach. Zunächst wurde die Veröffentlichung der ersten Variante Unlocked bekanntgegeben, die zwar super schön aussieht aber auf den ersten Blick für meinen blassen Typ etwas zu dunkel gewirkt hat. Überraschenderweise wurde wenige Tage dann der Launch der zweiten, etwas kühleren und helleren Version AMBIENT Lighting Edit Volume 4 verkündet und hier hat es dann am Ende bei mir im Kopf geknallt. Ich musste diese Palette unbedingt haben.

Nachdem dann pünktlich zum Launch Douglas auch noch eine 20% Aktion am Laufen hatte, habe ich mit dem Bestellfinger keine Sekunde gezögert. Nun hatte ich ein paar Tage Zeit die Palette zu testen und möchte diese euch gerne pünktlich zum Wochenende vorstellen.




Kommen wir zunächst zum Design der Palette. Die Volume 4 Palette kommt in einem kühlen metallischen, sehr stabilen  Pinkdesign, was zu 100 % meinen persönlichen Geschmack trifft. Einziges Manko, durch den metallischen Spiegeleffekt ist die Palette natürlich äußerst anfällig für Kratzer und Fingerpatscher, weshalb ich die Palette wohl eher nicht auf Reisen mitnehmen würde. 
Die Puder sind in einer Dreierreihe aufgeteilt, so findet man in der oberen Reihe die Finishing Powder und den Highlighter, in der unteren Reihe sind die Blushes und der Bronzer eingeteilt. Ganz toll finde ich auch den recht großen Spiegel, den ich wirklich sehr, sehr gerne verwende, da die Palette trotz der Größe sehr gut in der Hand liegt.

Die Ambient Paletten sind jedes Jahr so aufgeteilt, dass in diesen limitierten Paletten immer mindestens ein Finishing Puder, ein Bronzer, ein Blush und ein Highlighter enthalten ist, so soll eine kompakte Palette für den täglichen Gebrauch und das perfekte, natürliche Face Finish erzielt werden und ich muss sagen, hier hat es Hourglass einfach drauf. Gerade für meinen Anspruch eines natürlichen, gleichmäßigen Hautbildes spielt hier Hourglass mit seinen Puderprodukten einfach in einer ganz anderen, sehr hohen Liga. Bei der AMBIENT Lighting Edit Volume 4  Palette sind diesmal folgende Produkte enthalten:
  • Finishing Powder  - Dim Light (permanent)
  • Finishing Powder -  Diffused Light (permanent)
  • Strobe Powder -  Euphoric Strobe Light (permanent)
  • Bronzer - Filtered Bronze Light (new)
  • Blush - Luminous Glow (new)
  • Blush - Euphoric Fusion (permanent)


Ich muss sagen, dass mir die Farbzusammenstellung der ausgewählten Produkte äußerst gut gefällt und gerade für meinen eher kühleren, hellen Hauttyp sehr schön ausgewählt sind. 




Wie ihr wisst bin ich kein großer Fan von zu intensiven, heftigen Finishing Powders, die meine Haut zu pudrig aussehen lassen. Die Hourglass Finishing Powder sind hier sehr, sehr fein und subtil und zaubern ein sehr natürliches Finish, viele vergleichen den Effekt von Hourglass Pudern sogar mit einem weichzeichnenden Effekt. Beide Finishing Powder kann man sehr gut großflächig auf das komplette Gesicht auftragen, ohne dass dies einen pudrigen Effekt bewirkt. Dim Light ist hier ein etwas wärmerer, peachiger Ton, während Diffused Light deutlich heller ist und gelbe Untertöne hat. Ich finde beide Puder durch das recht transparente Finish aufgetragen passend, gerade weil sie so schön leicht sind und dieses natürliche Finish zaubern, beide Puder lassen sich übrigens auch hervorragend miteinander vermischen.
Man kann beide Finishing Powder Dim Light und Diffused Light sogar als ganz subtilen, feinen Highlighter einsetzen, möchte man stellenweise einen feinen, natürlichen Glow erreichen. Hierfür reicht ein Highlighterpinsel und der Auftrag mehrerer Schicht aus (der highlightende Effekt war bei mir schon ab der zweiten Schicht gut erkennbar). 

Ganz gespannt war ich auf den Bronzer Filtered Bronze Light. Im Pfännchen kann man einen feinen Schimmer erkennen, was bei Bronzern eigentlich nicht meine Lieblingseigenschaft ist, überrascht war ich dann aber nach dem Auftrag, wie fein und gleichmäßig dieser auf der Haut wirkt , zudem ist der Bronzer recht hell und hat einen perfekten Anteil an kühleren Pigmenten, so dass er auf der Haut auch nicht zu warm aussieht. Auch den befürchteten Schimmereffekt konnte ich auf der Haut letztendlich nicht wahrnehmen,  ein wirklich toller Bronzer.

Auch die Auswahl der Blushes gefällt mir bei dieser Palette sehr gut, so hat man mit Luminous Glow ein etwas kräftigeres Blush und mit Euphoric Fusion eine softere, dunklere Alternative. Besonders das Blush Luminous Glow hat es mir angetan, so harmoniert der korallige Farbton sehr gut mit Bronzer und zaubert eine schöne Frische ins Gesicht, auch der feine Schimmer im Blush erreicht einen sehr natürlichen, feinen Glow. Euphoric Fusion ist durch dein leichten pflaumigen Ton eine schöne Winterfarbe, die nicht zu kühl wirkt, auch hier wird durch den enthaltenen, subtilen Schimmer ein dezenter Glow erreicht.

Ganz besonders begeistert bin ich von dem Highlighter Euphoric Strobe Light, ein ganz feiner Champagnerton mit ganz dezenten Schimmerpartikeln, der einen ganz feinen Glow zaubert, für mich ein perfektert Highlighterton, der zu jedem Hauttyp passt und auf der Haut sehr natürlich wirkt und kein Puderfinish hinterlässt, auch Poren werden nicht hervorgehoben. 





Diese feinen Texturen und Effekte in Bildern darzustellen ist leider gar nicht so einfach, . Für meinen Look habe ich hier beide Finishing Puder benutzt, den Bronzer, das Blush Luminous Glow und den Highlighter Euphoric Strobe Light, ich kann euch garantieren "live und in Farbe" sieht das Hautbild so toll aus, ich bin schwer angetan.


Dim Light // Diffused Light // Euphoric Strobe Light // Filtered Bronze Light // Luminous Glow // Euphoric Fusion











Wer gerne natürliche Looks mag und hier auch bei Face Puderprodukten viel Wert auf ein natürliches, dezentes Ergebnis liegt, sollte auf jeden Fall einen Blick auf diese Palette werfen, ich finde auch gerade für die helleren Mädels und Jungs ist gerade diese Palette wirklich sehr schön ausgewählt. Der Preis von 81,00 € ist definitiv stramm, keine Frage, ein Kauf sei auch gut überlegt aber auf der anderen Seite sind doch gerade die Puderprodukte für Finish, Blush , Bronzer und Highlighter gerade DIE Produktkategorie, die ein Hautbild natürlich oder eben unnatürlich aussehen lassen sollen, deshalb bin ich hier auch schon mal bereit ein paar Euro mehr auszugeben, ich muss aber auch gestehen, dass ich am Ende froh war, dass ich den 20% Gutschein nutzen konnte, was bei dieser Palette doch viel ausmacht. 



Aktuell ist die Palette bei Douglas leider vergriffen, ich würde aber die Augen offen halten und denke, dass diese Palette nochmal einen Restock bekommt und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wieder verfügbar sein wird.




Habt ihr euch die Palette auch bestellt?