Featured Slider

Anastasia Beverly Hills - Norvina Palette


Werbung durch Markennennung


Eigentlich konnte ich mich die letzten Jahre bei Anastasia Paletten immer zusammenreißen, bis im Sommer die Norvina Palette auf den Markt kam. Mein Beautyherz hat hier doch etwas schneller gepocht, da mich diese Palette sofort angesprochen hat und mich vor allem die Farbzusammenstellung schwer angesprochen hat. 

Jetzt ein paar Wochen nach dem Launch darf ich die Norvina Palette endlich mein Eigen nennen und möchte euch diese Palette im heutigen Post gerne zeigen. 



Die Norvina Palette wurde von Anastasia's Tochter Norvina, die die Geschäftsführerin von Anastasia Beverly Hills ist, persönlich kreiert und trägt aus diesem Grund ihren Namen, also offiziell 100 % Norvina. 
Das Packaging der Norvina Palette hat die gleiche Form wie alle anderen Paletten der Marke, ist so länglich gehalten und besteht aus einem Kartonagenmaterial. Die Palette schließt und öffnet sich durch den typischen Magnetmechanismus. 
Die äußere Verpackung besteht aus einem fliederfarbenen Samtüberzug. Wie einige von euch sicherlich wissen, bin ich kein großer Fan der Samtüberzüge, da ich ungern Samt anfasse und dieses Material auch jeden Staubpartikel oder Lidschattenreste anzieht und somit schnell dreckig aussieht. Hier verstehe ich nicht ganz warum die perfektionistische Marke immer auf dieses Material zurückgreift.
Die Norvina Palette beinhaltet wie alle anderen Anastasia Paletten auch einen im Deckel integrierten, großzügigen Spiegel, als auch einen doppelseitigen Pinsel mit einem Blendepinsel und einem flachen Pinsel.






Kommen wir zu den Lidschatten selbst. Die Norvina Palette beinhaltet insgesamt 14 Lidschatten, dabei besteht die obere Reihe aus Effektlidschatten mit einem metallischen Foil Finish, die untere Reihe beinhaltet schimmernde und matte Farben.

Auf den ersten Blick mag man alleine durch das Packaging denken, dass die Palette stark violettlastig ist,  bis auf die Töne Celestial und Soul findet man allerdings keine weiteren Violetttöne, was für mich allerdings vollkommen in Ordnung ist. So beinhaltet die Palette eine gute Auswahl an neutraleren Farben wie Brauntönen mit mattem oder Foil Finish aber eben auch auffälligere Töne wie die violetten Farben oder auch die Rosatöne Wild Child und Love

Eine schlechte Qualität der Lidschatten habe ich nicht erwartet, so habe ich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrung mit den Anastasia Lidschatten gemacht, die vor allem durch ihre sehr intensive Pigmentierung auffallen. Ein kleiner "Nachteil" dieser pigmentierten Lidschatten ist hier, dass die Pfännchen nach der ersten Anwendung doch relativ "messy" aussehen, da sich die Lidschatten bei der Produktaufnahme recht bröselig verhalten. Ich weiß, dass viele diese Eigenschaft der Anastasia Lidschatten als störend empfinden, da ich aber kein Fall Out oder ungleichmäßiges Verhalten auf dem Auge erkennen kann, stört mich das Verhalten der Lidschatten im Pfännchen eher weniger. 







Die Pigmentierung der einzelnen Lidschatten gefällt mir außerordentlich gut, so sind die metallischen Farben intensivst pigmentiert und haben eine ganz weiche und buttrige Textur. Auf dem Auge lassen sich die Lidschatten am Besten mit einem flachen, eng gebundenen Pinsel oder aber mit dem Finger auftragen. 
Gespannt war ich auf die matten Farben aber auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Töne waren allesamt gut pigmentiert und haben sich hervorragend auf dem Auge verhalten. Ich konnte die matten Farben ohne fleckige Rückstände super verblenden und habe auch nur sehr wenig Produkt benötigt. Da die Pigmentierung und die Produktaufnahme mit dem Pinsel sehr intensiv ist, würde ich gerade bei den matten Farben raten nur ganz leicht mit dem Pinsel ins Pfännchen zu gehen, getreu nach dem Motto "a little goes a long way".

Dreamer // Summer // Wild Child // Rose Gold // Celestial // Dazzling // Drama

Base // Soul // Incense // Love // Volatile // Eccentric // Passion




Bei meinen Look habe ich mich für eine Kombination aus den Tönen Eccentric, Volatile, Celestial und Dazzling entschieden, hier habe ich alle Farben mit einem Pinsel aufgetragen. Ich hoffe hier kann man gut erkennen, dass die Farben egal ob matt oder Foil ,sehr gut zu verblenden waren und sich sehr gleichmäßig auf dem Auge verhalten.














Die Norvina Palette hat genau meinen Geschmack getroffen. Bis auf den schrecklichen Samtüberzug kann ich hier keine negativen Dinge äußern. Die Lidschatten überzeugen mich in Qualität und Farbauswahl, zudem finde ich die Palette durch die verschiedenen Finishes der Lidschatten und auch durch die breite Farbauswahl sehr vielfältig. So kann man mit der Palette sowohl neutrale Looks schminken, Akzente setzen oder aber auch auffällige Looks schminken.


Wie gefällt euch die Norvina Palette?

Pixi Beauty - MatteLast Liquid Lip (Review)


Werbung durch Markennennung 


Vor einigen Tagen erreichte mich ein unglaubliches Überraschungspaket mit den neuen Liquid Lipsticks aus dem Hause Pixi Beauty. Die MatteLast Liquid Lip sind ganz neu im Pixi Sortiment und umfassen ingesamt 11 Farben. 

Die Marke Pixi Beauty gibt es seit diesem Jahr nun endlich auch in Deutschland zu kaufen, bisher hatte ich noch keine Erfahrung mit der Marke, war natürlich umso gespannter, nun gleich alle Liquid Lipsticks zu testen. 

Ich warne euch vor, dieser Post wird sehr lang sein und eine große Anzahl an Bildern enthalten, da ich euch natürlich jede der 11 Farben genauer vorstellen möchte.


Aber kommen wir zunächst zum Design der MatteLast Liquid Lip. Die Marke Pixi fällt sofort durch ihr hellgrünes Farbdesign auf. So taucht bei jedem Produkt dieser Farbton in irgendeiner Form auf. Die Liquid Lipsticks haben eine sehr elegante Form, so sind sie eckig gehalten, der Flacon selbst ist transparent, so dass man sowohl die Farbe, als auch den Füllstand des Produkts genau erkennen kann. Der Deckel der Liquid Lipsticks ist in der Pixi typischen Farbe hellgrün gehalten. Insgesamt enthält ein Liquid Lipstick 6,9 Gramm, was für einen flüssigen Lippenstift schon ordentlich ist. Das Produkt selbst wird mit einem herzförmigen Flockapplikator aufgetragen, so dass man sowohl die Lippenkontur gut nachzeichnen kann aber auch die kompletten Lippen schnell und gleichmäßig auffüllen kann. 




Das 11 Farben umfassende Sortiment besteht überwiegend aus recht natürlichen Nude Tönen in verschiedenen Farbabstufungen aber auch Pink- und Rottöne sind enthalten, so dass für jeden Geschmack und sämtliche Anlässe die geeigneten Farben enthalten sind.

Die MatteLast Liquid Lip sind zwar Liquid Lipsticks, durch das enthaltene Hagebuttenöl und Vitamin E werden die Lippen dennoch gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt und so vor einem Austrocknen geschützt. Übrigens sind die MatteLast Liquid Lip zudem frei von Parabenen und auch tierversuchsfrei.

Was mich bei der ersten Benutzung bereits schwer überrascht hat, ist die unglaubliche Pigmentierung der einzelnen Farben, so sind sie in einer Schicht intensiv deckend. Die Haltbarkeit ist überwiegend gut und liegt bei ca. 6 Stunden, wenn nicht sogar länger. Da die Liquids sehr stark pigmentiert sind, würde ich euch unbedingt empfehlen, so viel Produkt wie möglich abzustreifen und nur eine ganz feine Schicht aufzutragen. Mir ist besonders bei diesen Liquids aufgefallen, dass dies einen gewaltigen Unterschied in der Haltbarkeit, im Auftrag und dem Tragegefühl macht. Für mich lagen Welten zwischen einem direkten Auftrag ohne abstreifen und dem Auftrag in einer sehr dünnen Schicht. Also wie so oft bei Liquid Lipsticks, weniger ist manchmal mehr. Aber kommen wir nun zu den einzelnen Farben.







Au Naturelle



Au Naturelle ist ein peachiges, sogar leicht koralliges Nude. Gerade bei diesem Farbton ist es besonders wichtig nur eine dünne Schicht aufzutragen, da der Farbton sonst zu grell und pastig rüberkommt. In einer dünnen Schicht ist der Farbton ein toller Alltagston, der eine sehr schöne Alternative zu rosigen Nudes ist. Ich befürchte allerdings, dass der Farbton eher den helleren Typen steht, je dunkler der Hauttyp, desto greller könnte er auf den Lippen wirken.







BARE BEAUTY



Bare Beauty ist ein sehr blasses, kühles Nude, das auf den Lippen sehr dezent aussieht. Der Farbton macht sich sehr gut als Alltagsfarbe, ist aber auch die perfekte Lipkombi bei einem auffälligen Augenlook.







Matte Beige



Einer meiner liebsten Farben aus diesem Sortiment ist definitiv der Farbton Matte Beige, ein etwas dunkleres, leicht bräunliches Nude, auch eine wahre "go to" colour, die zu jedem Anlass passt und auch für jeden Typ geeignet ist.







Pastel Petal



Pastel Petal würde ich als typische Anna Farbe beschreiben, ein mauviges Nude. Ich trage solche Farben am häufigsten, da sie sehr vielfältig einsetzbar sind, zu einem ganz klassischen Alltagslook passen aber auch für abendliche Anlässe super geeignet sind und so zu jeder Farbe, jedem Look und jedem Outfit passen.







really rose



Wie sehr liebe ich diesen Farbton. Really Rose ist ein fast schon warmer Rosenholzton, ich würde ihn als klassischer "my lips but better" Farbton beschreiben. Ein etwas kräftiger Alltagston, der auch für jeden Typ geeignet ist.








evening rose



Evening Rose lässt sich sehr gut als bräunlicher Rosenholzton beschreiben. Die Farbe ist dunkelste Nuanche, der "Nudetöne". Gerade jetzt im Herbst finde ich solche Farben schöner als die helleren Nudetöne.






Peony pink



Kommen wir zu den "grelleren" Farben. Den Farbton Peony Pink würde ich als klassisches Babypink beschreiben. Das Rosa-Pink ist durch den größeren Rosaanteil zwar etwas greller aber durchaus tragbar und überhaupt nicht pastig. Auch bei diesem Farbton ist es wieder besonders wichtig in einer dünnen Schicht zu arbeiten, damit ein gleichmäßiges, ebenes Ergebnis erreicht wird.








prettiest pink



Prettiest Pink ist genau meine Farbe, ein kräftiges, intensives, blaustichiges Pink. Auch hier habe ich den Auftrag wieder als sehr angenehm und gleichmäßig empfunden. Natürlich fällt man mit solch einer Farbe auf aber ein gescheites Pink darf in keiner Sammlung fehlen.







ORange red



Die besonderste Farbe in diesem Sortiment ist für mich definitiv der Farbton Orange Red. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um ein sehr intensives, orangestichiges Rot. Der Rotanteil ist aber noch groß genug, das hier Rot definitiv die dominante Farbe ist aber gerade der Orangeanteil macht aus dem Farbton eine ganz besondere Farbe.






real red



Real Red, ich glaube diese Farbbeschreibung trifft es auf den Punkt. Perfekter kann ein Rot glaube ich gar nicht sein. Schön intensiv, blaustichig und natürlich auffällig. Der Farbton war Liebe auf den ersten Blick und zählt schon jetzt zu meinen liebsten Rottönen.









Berry Boost



Berry Boost war für mich die große Überraschung. Im Flacon dachte ich zunächst, dass es sich um ein sehr dunkles Rot handelt, das auf meinen Lippen fast schon schwarz rüberkommt. In einer sehr dünnen, feinen Schicht aufgetragen, handelt es sich aber um ein sehr schönes, dunkles, beeriges Rot. Die Farbe lässt sich hier noch intensivieren / abdunkeln, indem man eine weitere Schicht aufträgt, was ich allerdings nicht empfehlen würde, da dies das Tragegefühl und auch die Haltbarkeit beeinflusst.








Ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. Ich hätte nicht erwartet, dass mir die Liquids von Pixi so gut gefallen würden. Die Pigmentierung jeder einzelnen Farbe ist überragend gut und auch das Tragegefühl hat mir sehr gut gefallen. 
Müsste ich mich für eine kleine Anzahl an Farben entscheiden, würde ich die Farben Matte Beige, Pastel Petal, Really Rose, Real Red und Berry Boost als meine liebsten Farben der Reihe nennen.

Die MatteLast Liquid Lip gibt es für 20,99€ u.a. bei Douglas zu kaufen


Welche Farben gefallen euch am Besten? 
Würdet ihr euch die Pixi Liquids zulegen?








PR Sample 
Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt