Lime Crime Velvetines - Pink Velvet


Da ich mich in den letzten Monaten mit Kosmetikeinkäufen für meine Verhältnisse SEHR zurückgehalten habe, habe ich diese Zeit natürlich auch genutzt um meine Sammlung wieder zu bewundern. Ich habe auf der einen Seite viele meiner Schätze aussortiert, da ich sie einfach nicht benutze aber auch einige Schmuckstücke, die ich wieder für mich entdeckt habe, wie beispielsweise der Lime Crime Velvetines in Pink Velvet, den ich euch heute näher zeigen möchte.




Auch wenn Lime Crime durch ihre Unternehmensphilosophie doch einige Hater hat und ich um ehrlich zu sein auch kein großer Fan von den Geschehnissen in der Vergangenheit bin, muss ich dennoch sagen, dass ich die Liquid Lipsticks wirklich super finde. Die Konsistenz mag ich sehr gerne, da die Lippenstifte sehr flüssig sind und somit ein recht angenehmes Tragegefühl haben und dazu noch wirklich langanhaltend sind. 

Der Farbton Pink Velvet gehört zu den "alten" Farben im Lime Crime Sortiment. Für mich ist der Farbton aber auch einer der schönsten Farben im kompletten Lime Crime Sortiment, da das Pink nicht nur auffällig ist und leuchtet, sondern auch sehr einzigartig ist. 
Für mich ist Pink Velvet die perfekte Umsetzung eines kühlen, intensiven Pinks, mehr braucht man den Farbton einfach nicht beschreiben.

Ich trage den Lippenstift vor allem im Sommer sehr gerne, da er knallig ist, jeden Look besonders macht und man kein großes Augen Make Up benötigt, für den normalen Alltag wäre er mir allerdings zu auffällig.









Solltet ihr überlegen euch Farben von Lime Crime zuzulegen kann ich euch Pink Velvet nur empfehlen, solltet ihr auf der Suche nach einem perfekten Pink als Liquid Lipstick sein.

Auf meinem Blog vorgestellte Farben findet ihr hier:



Weitere Farben gibt es hier:




Stila Stay All Day Liquid Lipstick - Fiery


Meine lieben Mädels, bevor ich mich an den nächsten Blogpost wage, möchte ich mich erstmal für eure ganzen Kommentare zu meinem letzten Blogpost bedanken, ich habe mich wirklich sehr über eure Worte gefreut und war doch sehr gerührt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel Rückmeldung bekommen würde. Ich denke , dass ich in den nächsten Tagen auch nochmal einen gesonderten Post schreiben werde, wenn ich mir dann meine Gedanken über die Zukunft von mrsannabradshaw gemacht habe, deshalb belasse ich es hier jetzt auf ein ernstgemeintes DANKE <3.

Den heutigen Post und Freitag möchte ich nutzen, um mal wieder bei einem Red Friday mitzumachen. Ich hatte vor ein paar Wochen einen schwachen Moment und habe nach ewigen Zeiten wieder Kosmetik geshoppt und hatte plötzlich die Stila Stay all Day Liquid Lipsticks auf dem Schirm. Bei den ganzen Liquid Lipsticks die ich besitze, habe ich mir doch nie Gedanken über die von Stila gemacht, schließlich war die Marke eine der ersten, die Liquid Lipsticks in ihrem Sortiment führten, lange bevor der Hype um Liquid Lipsticks ausgebrochen ist. Zunächst war ich natürlich Fiery entdeckt habe. 


Ich bin zwar nicht soooo der Rot Freak aber wenn ich dann mal ein Rot sehe, dass mich umhaut, muss ich es haben und zwar SOFORT. So geschehen bei Fiery. Die Swatches und Tragebilder die ich im Internet gesehen habe, haben mich einfach total umgehauen, dass die Entscheidung schnell klar war und ich Fiery kaufen musste und es hat sich gelohnt. Schon nach dem ersten Auftrag war klar, dass er in meine "Rot Bestenliste" aufsteigen würde.





Fiery ist ein perfektes, dunkleres, kühles blaustichiges Rot. Durch den Applikator kann man überschüssiges (und sollte man auch) Produkt gut abstreifen, da man nur sehr wenig Produkt benötigt, um die Lippen vollkommen auszufüllen. Wie immer kann ich euch nur raten, wenig Produkt aufzutragen, damit man ein gleichmäßiges Ergebnis erreicht.

Obwohl die Konsistenz der Stila Liquid Lipstick im Vergleich zu Kat von D oder Lime Crime etwas zäher ist, trocknet der Liquid sehr schnell an und hinterlässt ein sehr angenehmes Tragegefühl. 
Wie bei allen Rottönen würde ich euch dennoch empfehlen vor dem Auftrag die Lippen mit einem Lip Pencil vorzuzeichnen, die Kontur sieht einfach deutlich schöner aus, als ohne Lip Liner.

Aufgetragen hält der Lippenstift über viele Stunden ohne sich abzunutzen. Wie auch bei anderen Liquid Lipsticks ist auch Stila empfindlich bei öligen, fettigen Speisen. Das sollte man einfach bei Liquid Lipsticks wissen.

Sonst gibt es von meiner Seite nichts zu meckern (außer vielleicht der Preis).








Für mich ist Fiery ein perfektes Rot. Ich bin froh, dass ich mich für einen Stila Liquid entschieden habe, Fiery ist nicht nur ein Traum von Rot sondern auch ein Vorzeige Liquid Lipstick, ich werde mir sicherlich noch mehr Farben zulegen.


Weitere Farben findet ihr hier:


Wie geht es weiter mit MRSANNABRADSHAW?



Ich habe mir in den letzten Monaten sehr viele Gedanken über meinen Blog und die Zukunft von MRSANNABRADSHAW gemacht. Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, ist es in den letzten Monaten doch sehr still hier geworden.

In diesem Jahr wird mein Blog bereits 5 Jahre alt, Wahnsinn wie schnell die Zeit doch vergeht aber in den fünf Jahren hat sich doch auch sehr viel in meinem Leben getan, was sich auch auf MRSANNABRADSHAW ausgewirkt hat.

Natürlich war es zum einen so, dass ich durch meinen Job einfach nicht mehr die Zeit dazu gefunden habe, mich intensiv mit meinem Blog zu beschäftigen, da ich durch meinen Job über 20 Wochen im Jahr unterwegs bin und dann noch ganz normal im Büro arbeiten muss, Zeit für den Blog bleibt dann leider nicht mehr so viel wie früher. Dennoch versuche ich mir die Zeit für meinen Blog zu nehmen und plane leider unregelmäßig feste Zeiten ein, da mir das Bloggen, das Schreiben, das Bilder machen und vor allem meine Leidenschaft für Schminke und Pflege immernoch sehr viel Spaß macht. Dennoch hat sich meine Leidenschaft einfach geändert. Auch wenn ich immernoch die gleiche Schminktante bin, merke ich doch auch wie sich Blogs in den letzten Jahren verändert haben. 
Feedback gibt es kaum noch, während es früher noch zig Kommentare unter einem Post waren, sind es heute maximal 1-2 Kommentare,  Seitenaufrufe lassen auch nach und was mir besonders quer liegt ist der gegenseitige Support zwischen den Bloggern untereinander. Ich mag es nicht, dass man sich nicht mehr gegenseitig unterstützt, dass es einige Blogs gibt, die nur noch an IHR Baby denken mit dem Ziel die No.1 zu sein, ich weiß nicht ob ihr versteht, was ich meine. 

Ich freue mich immer unglaublich sehr, wenn auf anderen Blogs auch mal über meinen Blog geschrieben wird, bzw. einer meiner Beiträge erwähnt wird, schließlich steckt hinter jedem Blogpost ein großer Aufwand, Zeit, Leidenschaft und auch Geld, da ist es einfach schön, wenn man sich gegenseitig unterstützt und auch mal Lob in Form von Support bekommt. Ohne mich selbst zu loben, lege ich großen Wert darauf, dass ich unter meine Posts andere Blogs verlinke, weil ich es einfach schön finde, sich gegenseitig zu unterstützen und die Arbeiten anderer Blogger zu verbreiten und nicht sich gegenseitig auszuspielen und vor Futterneid und was weiß ich was, einen gegenseitigen Support zu vermeiden. Ich bin Bloggerin mit Herz und nicht gierig nach Followern und No. 1 aber scheinbar habe ich das Gefühl, dass es einfach heute so ist, nach den besten, individuellsten, originellsten Blogpost Ideen zu suchen, um sich ein Alleinstellungsmerkmal zu machen.


Des Weiteren muss ich gestehen, dass ich auch nach 5 Jahren einfach nicht mehr bereit bin, so viel Geld für den Blog auszugeben. Ich habe über Jahre den Großteil des Inhalts meiner Blogbeiträge selbst finanziert. Rechnet man diese Beträge über die Jahre zusammen, kommen wir hier auf mehrere Tausend EURO, was einfach zu viel ist. Ich muss gestehen, ich habe über Jahre verschlafen, ein Mediakit zu erstellen und mit Firmen zu kommunizieren, da ich mich mit diesem Thema nie so richtig beschäftigt habe, was natürlich nicht heißen soll, dass ich erwarte, dass ich jetzt nur noch Kosmetik zugeschickt bekommen will. Dennoch habe ich hier den Zug verpasst und werde bei vielen Firmen nicht mehr in die Verteiler aufgenommen, da diese ihr Kontingent erschöpft haben (bzgl. Blogs). 
Ich denke, wenn ich 5 Jahre ohne große PR Samples gebloggt habe, wird doch hoffentlich klar, dass diese Intention nicht meine Priorität ist aber natürlich freue auch ich mich über die Unterstützung von Firmen. Auch wenn ich nicht mehr so viel blogge, bin ich dennoch erstaunt, dass ich immernoch verhältnismäßig passable Seitenaufrufe habe ( natürlich nicht mehr so viel wie zu meiner "Hoch Zeit".


Neben diesen Faktoren kommt sicher auch noch hinzu, dass ich mich als Mensch natürlich auch sehr verändert habe, meine Mama ist im letzten Jahr gestorben, was mir den Boden unter den Füßen weggenommen hat, ich würde nicht behaupten, dass ich zur Zeit ein glücklicher Mensch bin, obwohl ich doch ein recht gesegnetes Leben führe, meine Traumjob habe, gesund bin, etc aber ich habe eben keine Mama mehr, den wichtigsten Menschen in meinem Leben, das ist ein Punk in meinem Leben, der sich auf alle Punkte in meinem Leben auswirkt. Auf den Blog in der Form, dass sicher mir manchmal der Anreiz fehlt, weil ich viele unglückliche, träge Momente habe. Manchmal sitze ich halt doch lieber auf der Couch und bemitleide mich selbst, als mich vor den Laptop zu setzen und zu bloggen. Ein Zustand, den ich gerne ändern möchte aber der nicht so einfach ist.



Jetzt sitze ich hier mit dem permanenten Gedanken, wie soll es weitergehen mit meinem Blog, den ich so sehr liebe. Ihn ruhen lassen, ihn weiterleben lassen? Ich weiß es nicht aber so möchte ich keinen Blog führen... 

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken auch mehr persönliche Gedanken in den Blog einführen zu lassen, in Form eines Kolummnencharakters. Ich habe schon immer gerne geschrieben und viele Gedanken in meinem Kopf, vielleicht werde ich auch diese Ideen in den Blog einführen aber hat mein Blog eine Zukunft? Im Moment bin ich hin- und hergerissen. Eine 5jährige Beziehung gibt man ja auch nicht einfach auf. 

Ich dachte, dass ich diese Gedanken mit euch, meinen Followern, die ich einfach so gerne habe, teile damit ihr auch eine Vorstellung davon habt, warum es um  MRSANNABRADSHAW so still ist.




Make Up Geek Plush Creme - Old Soul


Meine Kosmetiksucht ist zwar deutlich zurückgegangen aber für Lippenprodukte bin ich immernoch sehr anfällig und habe noch immer eine große Freude daran neue Farben und Lippenstiftarten auszuprobieren. 
Da ich ja ein sehr großer Make Up Geek Fan bin, war es natürlich klar, dass ich über kurz oder lang auch deren Produkte ausprobieren musste und habe mir die Plush Creme im Farbton Old Soul gekauft. 




Ich dachte zunächst, dass die Plush Creme in die Kategorie Liquid Lipsticks gehören, die mit der Zeit trocknen und matt werden, ich muss allerdings gestehen, dass ich mich auch nicht wirklich über die Konsistenz der Liquids informiert habe. 

Die Plush Creme haben wie der Name schon sagt eine cremige, leicht moussige Konsistenz wodurch die Pigmentierung natürlich sehr intensiv ist und der Auftrag vor allem sehr, sehr gleichmäßig gelingt. Allerinds bleibt die Plush Creme auf den Lippen auch cremig und trocknet nicht an, was sich natürlich in der Haltbarkeit bemerkbar macht. Man merkt recht schnell, dass der Liquid Lipstick nach einer Mahlzeit und mit der Zeit abgeht, dennoch mag ich das Tragegefühl sehr gerne. Durch die leicht moussige Konsistent fühlt sich der Lippenstift sehr angenehm auf den Lippen an und trockene oder rissige Lippen werden durch die Konsistenz gut kaschiert (was bei meinen Problemlippen super ist).

Der Farbton Old Soul passt natürlich bei meiner Vorliebe für Mauve - Pinke Lippenstifte perfekt in mein Beuteschema, da man solche Farben einfach immer tragen kann und man zu diesen Farben auch sämtliche Augen Looks schminken kann (was bei Rot oder Pink schon schwieriger ist).






Die Plush Creme von Make Up Geek sind wirklich interessant, da das Tragegefühl auf den Lippen wirklich angenehm ist.Ich würde allerdings nur Farben kaufen, die man gut im Alltag tragen kann, bei grelleren Farbtönen (Rot, Pink, Violett) würde ich auf einen Kauf verzichten, da mir hier die Haltbarkeit zu gering ist und ich bei solch intensiven Farben doch eher auf ein bombenfestes Matt abfahre. 

Habt ihr Erfahrung mit den Lippenstiften von Make Up Geek?



Juni Favoriten


Ich kann es gar nicht glauben, dass der Juni schon vorüber ist und wieder ist es doch einfach furchtbar, dass die Tage so schnell vorbeigehen und man doch kaum dazu kommt, alles zu genießen oder sehe ich das falsch? 

Wie dem auch sei, heißt der Anfang eines neuen Monats, dass es auch wieder Zeit für meine Monatsfavoriten ist. Da ich in den letzten Wochen durch meinen Job das Blogleben leicht vernachlässigen musste, freue ich mich umso mehr, dass ich nun wieder Zeit habe zu bloggen. Da ich in der letzten Zeit den "minimalistischen" Look für mich entdeckt habe, fallen meine Favoriten auch dementsprechend aus.





Too Face - Milk Chocolate Soleil Bronzer


Bronzer gehören für mich in meine tägliche Schminkroutine. Ich bin wirklich sehr blass und finde den Effekt, den ein Bronzer auf meine blasse Haut hat wirklich toll, dabei muss ich aber immer aufpassen, dass ich nicht "zu dunkle" Bronzer erwischen, die mit meinem hellen Hautton nicht harmonieren. Die Idee hinter dem Milk Chocolate Bronzer von Too Faced ist wirklich klasse, da er für helle Haut gedacht und so nur einen ganz leichten Bräunungseffekt abgibt. Der Milk Chocolate Soleil Bronzer ist wirklich sehr hell aber gerade richtig für mich. Ich benutze ihn nun seit Wochen täglich und kann immernoch nicht genug von ihm haben. Ein absoluter Kauftipp, allerdings nur wenn man wirklich eine helle Haut hat, sonst ist er definitiv zu hell. 



Benefit Rockateur Blush


Das Rockateur Blush ist für mich immernoch eines der tollsten Blushes auf dem Kosmetikmarkt. Ich finde ihn sehr dezent und und harmonierend auf der Haut. Der Auftrag ist große klasse und man kann ihn wunderbar gleichmäßig ausblenden. Durch meine riesige Sammlung habe ich ihn leider etwas vernachlässigt aber vor einiger Zeit wieder in meine Schminkroutine integriert und nun wird er wieder regelmäßig genutzt. Was mir an Rockateur besonders gefällt, ist die tolle Kombination mit meinem Bronzer. Es sieht nicht aus wie ein Balken, wenn man das Blush und den Bronzer miteinander kombiniert, was mir wirklich sehr gut gefällt. Sucht ihr ein natürliches aber schönes Blush, kann ich euch Rockateur nur empfehlen.



MAC Cream Colour Base - Shell 


Während Highlighter in der Beautywelt immernoch "en Vogue" sind, muss ich sagen, dass mich dieser Trend nur bedingt erreicht hat. Ich mag es einfach nicht an mir, wenn ich im ganzen Gesicht "glowe", vielmehr mag ich es auch hier sehr natürlich und tendiere eher in die Richtung "fresh". Dabei habe ich für mich festgestellt, dass ich für meine Bedürfnisse eher Cremehighlighter vor Puderhighlightern vorziehe, da pudrige Highlighter schnell unnatürlich aussehen. Mit der Creme Colour Base in Shell von MAC habe ich hier ein Produkt gefunden, dass meine Bedürfnisse erfüllt und wirklich klasse aussieht. Ich benutze diesen Cremehighlighter immer mit einem leicht (aber auch nur leicht) angefeuchten Beautyblender und tupfe ihn auf meine Wangenknochen und schon sehe ich frisch aus ohne das man erkennt, dass ich bewusst einen Highlighter trage, was mir wirklich gut gefällt. 



Tarte Shape Tape Concealer  "Light Medium Honey" & Essence Lash Princess Sculpted Volume Mascara


Als ich im Winter in den USA war, musste ich mir natürlich den Shape Tape Concealer von Tarte zulegen, der in der Beautywelt überall gehypt war. Ich muss zugeben, dass ich zunächst skeptisch war, da ich nicht jeden Trend auch wirklich toll finde aber der Shape Tape Concealer hat mich wirklich überzeugt. Ich liebe einfach die Haltbarkeit des Concealers. Bei meiner leicht trockenen bis normalen Haut hält er einfach den ganzen Tag. Ich verzichte mittlerweile oft auf Foundation und trage nur Concealer weil ich weiß, dass er den ganzen Tag hält und sehr natürlich aussieht. Ein klarer Favorit.


Die Lash Princess Sculpted Volume Mascara ist für mich DIE Entdeckung in diesem Jahr in der Drogerie. Meine Wimpern sind durch die Mascara schön dicht und schwarz getuscht und haben ein super Volumen. Mittlerweile fliegt in jeder Handtasche eine Mascara rum, da ich mich auf sie verlassen kann und sie für wenig Geld einen genialen Job macht.



Morphe Eyeshadow - Date Night




Aktuell ist dieser Lidschatten mein absoluter Liebling in meiner Sammlung. Gerade wenn es schnell gehen muss, greife ich fast nur noch auf dieses Exemplar, da er einen tollen Effekt hat, so dass man schon fast meinen könnte, dass man mehrere Farben kombiniert hat. 



Kat von D Everlasting Liquid Lipstick - Lovesick & Alverde Tinted Lipbalm "Raspberry"


Aufmerksame Leser wissen sicherlich, dass ich die Kat von D Liquid Lipsticks liebe. Für mich sind sie einfach die Besten auf dem Markt, weshalb ich auch einige Farben in meiner Sammlung habe. Mein absoluter Liebling ist Lovesick, den ich in der letzten Zeit fast täglich getragen habe. Das zarte, mauvige Rosé kann man einfach immer trage und mittlerweile bin ich mir auch schon fast sicher, dass ich diesen Farbton aufbrauchen werde, so toll finde ich ihn. (Gott sei Dank gibt es Kat von D jetzt auch in Deutschland).

Das Tinted Lipbalm von Alverde habe ich zufällig bei DM entdeckt und aus Interesse mitgenommen. Die Farbe des Lipbalms hat mich natürlich sofort angesprochen, bin ich doch ein riesen Pink-Mauve Fan. Die Farbintensität ist allerdings so zart, dass man nur einen leichten farbigen Effekt hat, der mir allerdings sehr gut gefällt, da ich zur Zeit sowieso eher auf den minimalistischen Make Up Zug aufgesprungen bin und so ein farbiger Lippenpflegestift für "to go" unterwegs bestens geeignet ist.


MAC Patentpolish Lip Pencil - Fearless


Ein Oldie but Goldie. Die Patentpolish Lip Pencil von MAC sind für mich ein wahrer Geheimfavorit. Die Konsistenz ist gelig glossy und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf den Lippen. Gerade wenn man viel unterwegs ist, eignen sich diese Lippenstifte sehr, da man sie auch ohne Spiegel auftragen kann. Das Pink von Fearless ist natürlich auch ein Grund warum ich den Lippenstift so liebe, weil er zwar Pink ist aber das Pink auch im Alltag super tragbar ist.



Morphe MB23 & Real Techniques Blending Brush


Ich liebe Pinsel und tobe mich hier gerne aus. Natürlich wechseln so auch immer meine Favoriten, da ich mich gerne durch die Angebote der Marken teste. Zur Zeit liebe ich vor allem den Morphe MB23, da er Lidschatten einfach sehr gleichmäßig und vor allem super schnell ausblendet und dabei ist der Pinsel auch sehr günstig (bei Beautybay gekauft). 

Ein weiterer Liebling ist für mich der Buffing Brush von Real Techniques. Foundations und auch Concealer lassen sich mit dem Pinsel schnell einblenden ohne dass der Pinsel Streifen im Gesicht hinterlässt. Zwar keine Konkurrenz  zum Beautyblender aber auf Reisen mein Must Have für Foundation und Concealer.





 Das waren meine Juni Favoriten, sehr simpel aber ganz große Lieblinge, die ich zur Zeit ständig nutze.

Aufgebraucht



Hallo meine Lieben,

ja mich gibt es noch und es tut mir unglaublich Leid, dass mein Blog so viele Wochen still stand aber leider hat mir mein Job das Bloggen einfach nicht möglich gemacht. Ich war einfach die letzten 7 Wochen fast nur unterwegs und wenn ich dann mal für 2 Tage zu Hause war, hatte ich einfach aufgrund von Alltagsthemen ebenfalls keine Zeit zum bloggen, jetzt wird es etwas ruhiger, weshalb ich sofort die freie Zeit genutzt habe und meinen Blog wieder aktiviert habe.
Beginnen möchte ich mit leichter Kost und euch meine aufgebrauchten Produkte zeigen, da sich in den letzten Wochen doch ein bisschen Beautymüll angesammelt hat. 




Secret Deo:
Nach gut 6 Monaten habe ich mein Secret Deo in Shower Fresh aufgebraucht. Ich liebe kein Deo mehr wie die Secret Deos, sie halten einfach jeden noch so heißen Sommertag stand. Ich nutze seit Jahren kein anderes Deo. Leider gibt es die Secret Deos nicht mehr in Deutschland zu kaufen, weshalb ich Sie immer in den USA kaufe und mir einen kompletten Jahresvorrat zulege.



Maybelline Lash Sensational Mascara:

Ich finde die Mascara echt nicht schlecht aber irgendwie hatte ich den Eindruck, dass sie nur am Anfang tolle Wimpern macht und die Qualität mit der Zeit deutlich nachlässt. Aktuell ist sie erstmal kein Nachkaufkandidat für mich, da ich hier andere Drogerielieblinge habe.


Astor Big & Beautiful False Lash Mascara:

Eine gute Mascara, die ganz tolle Wimpern gemacht hat und auch sehr lange gehalten hat, Nachkaufen ist sicher eine Überlegung wert, da die Mascara ein schönes, großes Bürstchen hat und ich mit ihnen besser zurecht komme, als Gummibürstchen.




Lorac Behind the Scenes Eye Primer:

Was liebe ich diesen Lidschattenprimer, Lidschatten halten mit ihm einfach bombenfest und die Farbe des Lidschattens wird durch ihn nicht verändert. Definitiv mein liebster Lidschattenprimer. Ich wollte ihn mir in meinem letzten USA Urlaub als Full Size kaufen aber leider war er immer ausverkauft aber ich hoffe, dass ich ihn das nächste Mal ergattern kann.

Paula's Choice Skin Recovery Super Antioxidant Concentrate Serum:

Ein tolles, sehr ergiebiges Serum, dass meine Haut schön gepflegt hat und auch gut eingezogen ist, ich bin am überlegen ob ich mir nun das Full Size Produkte zulege.


Anastasia Beverly Hill Brow Wiz - Medium Brown:

Seit nun bald 3 Jahren ist dieser Augenbrauenstift in meinem Augenbrauenleben nicht mehr wegzudenken, ich liebe die Farbe, den Auftrag und die lange Haltbarkeit des Brow Wiz. Einzig der Preis und das schnelle Aufbrauchen liegt mir jedes Mal quer aber bisher habe ich noch keine bessere Alternative gefunden, weshalb ich doch immer wieder zum Brow Wiz greifen werde.


Paula's Choice Resist Super Antioxidant Concentrate Serum :

Große, große Liebe. Meine Haut ist so schön gepflegt und weich nach dem Auftrag. Ich würde außerdem behaupten, dass sie etwas praller ist. Ich habe mir das Serum nun zum dritten Mal nachgekauft, das wird was heißen. Ein Backup liegt bereits bei mir und wird nun angebrochen.





Ich hoffe, dass ich nun wieder regelmäßiger bloggen kann und freue mich schon jetzt wenn ich die freie Zeit finde um wieder schöne Bilder zu machen und zu schreiben. xxx

Concealer Favorites


Concealer sind in der Kosmetikwelt nicht mehr wegzudenken. Man findet für sämtliche Bedürfnisse wie Augenringe, Verfärbungen, Pickelmale etc. einen geeigneten Concealer. Ich muss zugeben, dass ich nicht jeden Tag Concealer verwende, da ich für das "zusätzliche" Abdecken keinen Concealer benötige und mir hier meine Foundations ausreichen. Aber doch benutze ich dennoch sehr gerne Concealer, wenn ich auf Foundation verzichte. 
Gerade im Sommer oder wenn ich auf dem "Natürlich" Trip bin, verzichte ich schon mal gerne auf Foundation und nutze für ein ebenes Hautbild Concealer um vereinzelte Stellen "zu verschönern", dabei habe ich in den letzten Jahren doch einige Concealer ausprobiert und möchte ich euch gerne meine aktuellen Lieblinge zeigen:


- Sephora Bright Future Gel Serum Concealer  - 09 Sable - 


Dieser Concealer war eher ein "Spontankauf" in meinem letzten USA Aufenthalt, da diese Concealerserie der Sephora Eigenmarke eine sehr breite Farbpalette hat und der erste Swatch mich sofort überzeugt hat. Die Deckkraft ist sehr gut aber nicht zu pastig und durch die leicht gelige Konsitenz lässt er sich sehr gut einarbeiten und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Ich habe mit Sable leider einen Farbton zu dunkel ausgesucht, wobei mir der Concealer im Sommer sehr gut passt und ich ihn sogar als "Foundation" verwende, weil er einfach ein sehr schönes Hautbild macht. Bei meiner nächsten Sephora Möglichkeit werde ich mir sicher noch eine andere Farbe kaufen.



Urban Decay Naked Skin Concealer  - Light Neutral - 


Dieser Concealer ist und bleibt einfach mein absoluter Liebling. Auch wenn der Naked Skin Concealer super deckend ist, sieht er sehr natürlich aus und hinterlässt ein tolles Hautbild und wenn das ein Concealer aufgetragen über einer Foundation kann, ist das schon eine Leistung. Ich habe sicher schon 3 Flaschen von diesem Concealer aufgebraucht und würde ihn ganz klar als meinen Liebling bezeichnen.



Tarte Shape Tape Concealer - Light Medium Honey -


Natürlich darf der Shape Tape Concealer nicht fehlen. Auch ich mag ihn sehr gerne. Er hat eine gleichwertige Deckkraft wie mein geliebter Naked Skin Concealer. Was allerdings etwas tricky beim Shape Tape Concealer ist, ist die recht schnelle Trocknung, da er doch etwas pastiger ist, wird er recht schnell trocken, weshalb man ihn schnell einarbeiten sollte. Die Haltbarkeit ist ein Punkt der mich außerordentlich überzeugt, Shape Tape hält einfach den ganzen Tag bombenfest und ist hier nochmal etwas länger haltbarer als der von Urban Decay. Was mir super gefällt ist der recht dicke Pinselapplikator. Zunächst scheint dies recht ungewohnt aber durch den dicken Pinsel bleibt man (zumindest ich) bei einer Concealerschicht und erreicht hier ein gleichmäßiges Ergebnis.



Anbei findet ihr noch die Swatches der drei Concealer:







Welchen Stellenwert haben Concealer in eurer Schminkroutine? Und welche Lieblinge habt ihr? 



Mein Weg zum kühlen Blond


Haare sind finde ich im Allgemeinen ein sehr schwieriges Thema. Bei Make Up Looks kann man täglich neue Dinge probieren und sich austoben, bei Haaren ist das schon ein bisschen schwieriger, zumindest für mich. Was das Thema Farbe angeht, bin ich sowieso eher etwas konservativer und bin für farbliche Experimente in Sachen färben eher nicht zu haben, dennoch spielt das Thema Haare und Farbe auch in meinem Leben doch eine etwas größere Rolle. 

Als Kind war ich wasserstoffblond, was sich aber mit dem Alter eher in ein mittleres Blond entwickelt hat (ich trauere meinem hellen Naturblond jeden Tag hinterher). Seit ich 13,14 bin, gehe ich regelmäßig zum Friseur um mir Strähnchen machen zu lassen, ich bin und bleibe einfach eine helle Blondine. Dabei habe ich aber für mich festgestellt, dass ich einfach ein kühles Blond am liebsten an mir mag, so wie ich eben als Kind auch kühl blond war. 

Aktuell ist der Grau Trend natürlich total en Vogue, weshalb es etliche Produkte gibt, um einen Grauton zu bekommen. Für mich persönlich ist ein tiefes Grau nichts, wobei man auf der anderen Seite doch zugeben muss, dass ein kühles Blond schon fast in die Richtung grau geht. Dennoch benutze ich gerade diese Produkte um mein kühles Blond zu erreichen. 

Ich bin immer schon ein Strähnchen Mensch gewesen, da ich es einfach wegen dem Rauswuchs wesentlich "natürlicher" finde, als eine komplette Blondierung, ich verzichte einfach gerne auf herausgewachsene Balken.

Aktuell sieht meine Haarfarbe in etwa so wie auf dem folgenden Bild aus, was ich nicht alleine nur mit Färbeprodukten hinbekommen habe, sondern dafür auch Zusatzprodukte nötige waren, die ich euch im folgenden Beitrag gerne zeigen möchte. Zunächst möchte ich euch aber gerne meine farbliche Entwicklung in den letzten drei Jahren zeigen:


2017




2014


2014 war mein Blond zwar sehr hell aber auch sehr gelbstichig. Mir gefällt die Farbe immernoch sehr gut aber aktuell ist mir das blond einfach zu gelb.


2015


2015 ging es schon deutlich in Richtung kühleres Blond, hier habe ich aber noch keine Zusatzprodukte verwendet, den Farbton nur durch Färbemittel erreicht.


2016


Auch 2016 ist das Blond immernoch gleich mit 2015, Zusatzprodukte habe ich auch im letzten Jahr noch nicht verwendet


2017


Meine Basisfarbe in 2017 entspricht eigentlich fast der gleichen Farbe wie in den letzten zwei Jahren. Ich nutze seit diesem Jahr noch einen sogenannten "Milkshake" für mehr Kühle im Haar, dieser Milkshake ist eine Intensivtönung, die in das Blond noch mehr Kühle reinbringt, weshalb man Haar etwas aschiger als in den letzten Jahren ist. Um dem aschigen Blond die finale Kühle zu geben, benötigt es dann einen entscheidenden Schritt, ein gescheites Silbershampoo. Und hier gibt es wirklich enorme Unterschiede. Früher habe ich mir immer das Silbershampoo von Swiss o Par gekauft, was bei mir aber 0 Effekt gezeigt hat.

Ich benutze abwechselnd zwei ganz tolle Silbershampoos, die wirklich hochdosiert sind:



Dessange California Blonde Color Correcting Cream


Dieses Silbershampoo wurde mir von einigen Instagram Followern empfohlen und ich kann euch sagen, es ist bei blondiertem Haar wirklich genial. Ich habe es beim ersten Versuch etwa 17 Minuten einwirken lassen und war grau mit blauem Stich, so sehr hat diese Cream meine Farbe rausgezogen. Zum Glück hat sich das Grau wieder rausgewaschen, beim nächsten Versuch habe ich die Cream dann nur noch 8,9 Minuten einwirken lassen, was meinem Blond eine schöne Kühle gegeben hat aber ich nicht grau war.
Ein weiterer Pluspunkt ist der schöne  pflegende Effekt der Cream, die Haare sind nach der Anwendung so schön weich und lassen sich sehr gut kämmen.



L'Oréal Professionnel Silver Gloss Protect System



Dieses Silbershampoo hat den gleichen Effekt wie das von Dessange, wobei ich hier den Effekt noch intensiver empfinde, was für mich als fauler Mensch natürlich optimaler ist, da der kühle Effekt etwas schneller eintritt und ich das Shampoo nur etwa 3,4 Minuten einwirken lasse (länger habe ich es auch noch nicht ausprobiert).
Was mir nicht gefällt, sind meine strohigen Haare nach der Anwendung, kämmen ist unangenehm und die Haare strohig, weshalb ich danach auch sehr viel Pflege benutze.


Die Silbershampoos benutze ich abwechselnd immer 1-2 mal die Woche, je nachdem wie kühl ich sein möchte, weshalb mein kühles Blond auch immer anders aussieht.



Paul Mitchell Smoothing Super Skinny Serum


Ganz wichtig ist natürlich die Pflege und neben Kuren und Spülungen ist für mich ein gutes Haaröl wirklich enorm wichtig. Ich benutze seit Jahren das Öl von Paul Mitchell, das einfach mein absoluter Liebling ist.
Es zieht sofort ein, gibt meinen Haaren Feuchtigkeit ohne dass meine Haare fettig werden. Das Öl benutze ich wirklich jeden Tag und lasse es in meiner Routine auch nicht aus.


Redken Extreme Anti-Snap


Blondiertes, langes Haar neigt dazu splissig und brüchig zu werden, ich bin dafür wirklich das Vorzeigebild. Seit ich dieses Serum von Redken benutze, habe ich allerdings das Gefühl, dass meine Spitzen schöner aussehen, zwar immernoch nicht perfekt aber ansehnlich.



Biotin Tabletten


Blondierung, Stress, etc. führt schon mal gerne zu Haarausfall, leider auch bei mir, meine Spinnenweben fliegen überall rum, weshalb ich irgendwann angefangen habe, Biotin Tabletten zu nehmen und ich kann euch sagen, es hilft. Meine Haare fliegen nicht mehr so viel rum, der Haarausfall hat sich deutlich reduziert und ich erhoffe mir nun auch in Zukunft kräftigere Haare.





Wie ihr seht, ist es kein Akt ein kühles Blond zu bekommen, man kann sicher hier und da noch andere Helferchen etc. benutzen aber momentan bin ich ganz zufrieden mit meinen Haaren und nutze diese Routine sehr gerne. 

Wie bekommt ihr euer kühles Blond hin? Welche Produkte benutzt ihr?