Look mit MAC Steamy and Bottle Green

Hallo meine Lieben,
 
kennt ihr das, ihr liegt im Bett und habt auf einmal die Erleuchtung für einen Look, den ihr schminken wollt. So geschehen bei mir vor ein paar Tagen. Ich habe auf einmal wieder den Wunsch gehabt meinen MAC Lidschatten Steamy zu benutzen und habe mir gedacht, er würde doch unglaublich gut zu meinem MAC Lidschatten Bottle Green (Pro Sortiment) passen.
 
Das Ganze habe ich auch gleich am nächsten Tag in die Tat umgesetzt und diese beiden Lidschatten miteinander kombiniert und ich muss sagen, das Ergebnis gefällt mir äußerst gut.
 
 



 
Für den Look habe ich das komplette Lid (bis auf die Lidmitte) mit Bottle Green ausgefüllt, dabei habe ich aber sehr stark verblendet, dass der Lidschatten nur noch ganz weich und leicht gewirkt hat, den Lidschatten selbst habe ich mit einem Pencil Brush aufgetragen und anschließend mit einem Blendepinsel verblendet. Danach habe ich mit einem feuchten Pinsel den Hauptakteur Steamy auf die Mitte des Lids gegeben und die äußeren Kanten mit Bottle Green verblendet, als ich dann nur noch weiche Kanten hatte, habe ich dann nochmals mit dem feuchten Pinsel Steam leicht auf die Lidmitte aufgetupft, was einen tollen, metallischen, leicht silbrigen Effekt abgegeben hat.
 
Auf den unteren Wimpernkranz habe ich dann nochmal Bottle Green gegeben, um dem Look ein leicht rauchiges Finish zu geben. Zum Abschluss darf natürlich ein Lidstrich nicht fehlen und schön ein paar Schichten Mascara und schon war der Look fertig.
 
 


Da der Look eher ein bisschen kühler ist, habe ich mich dann für ein wenig Wärme im Wangenbereich entschieden und erst Bronzer aufgetragen (NYC Bronzer) und dann das MAC Blush Springsheen verwendet.
 
Als Highlighter habe ich meinen geliebten Lightscapade von MAC verwendet und schon war auch das Gesicht fertig.
 
Für die Lippen habe ich meinen fast vergessenen Revlon Lip Butter in Strawberry Shortcake und den NYX Lipliner Pale Pink gewählt. Insgesamt habe ich für den kompletten Look etwa 15 Minuten gebraucht.









Hier noch die verwendeten Produkte:


 
 
Ich hoffe, euch gefällt der Look. Würdet ihr solche Töne auch im Alltag tragen?

NARS Audacious Lipstick - ANITA

Die NARS Audacious Lippenstifte, schon lange haben mich keine Lippenstifte mehr so gefangen wie diese (Ich blende dabei meine geliebten MAC Lippenstifte einfach mal aus, da kommt eh nichts ran).

Die Marketing Strategie dieser Lippenstiftreihe ist einfach sowas von genial. Wie simpel es ist, den Lippenstiften Frauennamen zu geben und welch einen großen Effekt, diese Idee hat. Genial. Jeder will die Lippenstifte und der Großteil kauft sie auch, diese völlig überteuerten Lippenstifte. 

Auch ich bin ganze drei Mal schwach geworden und hätte am liebsten noch gefühlt alle mehr. Nachdem ich meinem Namensgeber ANNA hinterhergejagt bin, den ich euch bereits gezeigt habe, habe ich mich außerdem für den Farbton ANITA entschieden, den ich euch heute vorstellen möchte.





ANITA ist ein gedämpfter Rosenholzton, also ein Farbton der immer und überall geht, weshalb ich den Lippenstift im Urlaub auch immer und überall getragen habe. Das Schöne an dem Lippenstift ist seine Textur. ANITA hat ein sehr cremiges Finish, was mich aber total überzeugt hat, weil er erstens super deckend ist und eine tolle Farbabgabe hat und zweitens meine zur Zeit sehr empfindlichen und unschöne Lippenstruktur super abgedeckt hat. Sowas hatte ich noch nie bei einem Lippenstift und finde ich ziemlich ziemlich cool. 

Die Haltedauer liegt bei etwa 4,5 Stunden, wobei das sicherlich von Träger zu Träger variiert. Wenn ich Lippenstift trage, nehme ich ihn kaum war und mache überhaupt nicht an meinen Lippen rum, weshalb sie bei mir gefühlt ewig halten könnten. Trotzdem muss ich sagen, dass ANITA nicht so lange hält wie ANNA, da er viel cremiger ist.









Ich gebs zu ich bin diesen Lippenstiften verfallen und hätte noch gerne so viel mehr, wenn sie nicht so schweineteuer wären.

Seid ihr auch so verliebt in die Lippenstifte?

L'Oréal Color Riche Lipstick - Julianne's Nude

And the Oscar goes to...... Julianne Moore!!!

Ja die wunderbare Julianne Moore hat am Sonntag einen Oscar gewonnen und wie der Zufall so will, gibt es auch einen Julianne Moore gewidmeten Lippenstift der einen Oscar verdient hätte.

Ihr kennt sicherlich die Collection Exclusive Reihen von L'Oréal. Neben der Rotreihe gibt es auch eine Nude Reihe, wobei sich die Testimonials leider von Land zu Land unterscheiden. Diesen wunderschönen Julianne's Nude gibt es nämlich leider nicht in Deutschland, sondern nur in den USA, was wirklich sehr schade ist.




Julianne's Nude hat sich zu meinen liebsten Lippenstiften entwickelt, dieses Nude ist für mich als "Anti Nude" Mensch einfach perfekt und trifft zu 100 Prozent meinen Geschmack. 

Der Lippenstift hat einen leicht peachigen Rosafarbton mit einem eher sheeren Finish. Man muss auf jeden Fall mindestens zwei Schichten auftragen um dann auch ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Trotz des sheeren Finish hält der Lippenstift etwa drei Stunden, was nicht viel ist aber












Ich liebe, liebe diesen Lippenstift und ein absolut perfekter Alltagston, wirklich schade, dass L'Oréal Deutschland uns dieses Prachtstück vorenthält.

Mein 7 Minuten Stress Look

Hallo meine Lieben, 


ich hab mir überlegt, euch mal meinen "Stress Look" zu zeigen. Warum "Stress Look"? 

Ich schminke ja sehr gerne Looks, auch mit vielen verschiedenen Farben und Pinseltechniken aber wenn ich morgens im Stress bin oder gerade jetzt Klausuren habe, habe ich keine Zeit mich großartig um meinen Look zu kümmern, möchte aber trotzdem einigermaßen passabel aussehen. 

Das Geheimnis liegt für mich hier in der Auswahl des Lidschattens. An solchen Tagen wähle ich eher weniger matte Farben, da diese mir "solo" zu "solo" aussehen und außerdem gut eingearbeitet werden sollten, deshalb wähle ich an solchen Tagen immer schimmernde Lidschatten und kombiniere sie immer mit einer farbigen Base. 

So sehr ich meinen MAC Paint Pot Painterly liebe aber an solchen Tagen brauche ich einfach mehr Farbe als Basis. Meine liebste Alternative ist dabei der MAC Paintpot in Constructivist, den ich dann eigentlich immer verwende. Ich liebe, liebe, liebe diesen Lidschatten und finde dieses schimmernde Braun einfach nur großartig, außerdem lässt er sich super einarbeiten. 
Wie bereits erwähnt, wähle ich an solchen Tagen immer schimmernde Lidschatten und habe seit ein paar Tagen den wunderschönen Lidschatten Tempting von MAC wieder für mich entdeckt und ihn quasi jeden Tag getragen. Solo sieht Tempting schon wunderschön aus aber in Verbindung mit Constructivist sieht es einfach aus wie ein AMU, wenn ihr wisst was ich meine und gerade das möchte ich mit so einer Kombi erreichen. Diese Schritte kosten mich gerade mal 2 Minuten und sind super schnell gemacht, natürlich muss man auch hier die Kanten verblenden aber dadurch, dass Constructivist so weich ist, lässt sich diese Kombi sehr gut einarbeiten. Unverzichtbar ist an solchen Tagen aber auch ein Lidstrich. Neu für mich entdeckt habe ich den Cat Eye Pen von Zoeva, den ich extrem extrem liebe. Auch wenn er nicht identisch wie mein geliebter Kat von D Tattoo Liner ist, ist er eine super, günstigere Alternative.

Ein weiterer, wichtiger Schritt ist für mich der verwischte Kajalstrich, hier verwende ich immer meinen liebsten Kajal, den Black Line von MAC, den es leider nur in den USA im Standardsortiment gibt. Fertig ist dann mein simples AMU und das in nur 4 Minuten. 









Für das Gesicht ist eine gute Base für mich immer sehr wichtig, gerade an so stressigen Tagen habe ich eine andere Haut, die scheinbar Make Up abstößt, zumindest hält es bei mir schlechter als an normalen Tagen. Deshalb muss ich immer eine Base tragen und verwende hier immer die von Urban Decay, die ich euch sehr ans Herz legen kann.

Bei der Foundation verwende ich eigentlich immer mein Studio Fix Fluid von MAC, weil es für mich die zuverlässigste Foundation ist und mein absoluter Liebling, da ich aber meine Perfect Match von L'Oréal leer bekommen möchte, habe ich diese verwendet. 
Seit ich meinen Beauty Blender habe und ihn benutze, mag ich die Foundation richtig gerne, weil sie sich super mit meiner Haut verblendet wenn ich den Beauty Blender benutze (mit Pinsel tut sie  das nicht und sieht einfach maskenhaft aus und gefällt mir an mir nicht). 

Das ist auch ein weiteres Geheimnis eines tollen Gesamtbilds, der Beauty Blender. Ich will auf ihn nicht mehr verzichten und hatte noch nie so ein tolles Beauty Tool. 


Für die Wangen verwende ich lieber Bronzer als aschige Konturprodukte. Da ich ein recht schmales Gesicht habe, würde mich eine Kontur recht dünn aussehen lassen, außerdem braucht das Konturieren viel Zeit, die ich morgens nicht habe, also verwende ich einen großen Pinsel für den Bronzer (den Zoeva Powder Brush). Mit einem großen Pinsel geht das alles sehr schnell und man ist super schnell fertig und wirkt nicht so blass. Als Topping gebe ich dann noch schnell Blush auf und habe hier Rockateur von Benefit verwendet, da er sehr dezent ist und super zu Bronzer passt. Noch zwei feine Pinselstriche Highlighter (MAC Lightscapade) und auch das Gesicht ist fertig. 

Zum Schluss habe ich noch den Bobbi Brown Lippenstift Pale Pink benutzt und schon ist der Look fertig und das in etwa 7 Minuten.










Ich hoffe euch gefällt mein "simpler ohne großes Tam Tam" Look. 

Hier noch die Swatches von Constructivist und Tempting und meine verwendeten Produkte:



links: Tempting; rechts: Constructivist






Kennt ihr auch diese Tage, an denen es schnell gehen muss oder an denen ihr einen schlechten Tag habt? Wie schminkt ihr euch dann?

Gerard Cosmetics Lipgloss - Wild Orchid

Hallo meine Lieben, 

sorry, dass es auf dem Blog gerade etwas ruhig ist und ich auch das Kommentare beantworten etwas vernachlässige aber ich bin gerade mitten in meiner Klausurenphase aber wenn die rum ist, bin ich wieder voll da. 

Ich möchte euch aber trotzdem weiterhin so gut es geht erhalten bleiben und euch heute einen weiteren Teil meiner Gerard Cosmetics Bestellung zeigen. 
Ganz oben stand bei mir der Lipgloss Wild Orchid der für mich einfach einen so unglaublich tollen WOW Effekt hat, dass ich ihn auf jeden Fall haben musste.





Wild Orchid ist ein sehr leuchtendes, intensives, leicht pinkes Violett mit cremig, glossigem Finish. Ich finde Wild Orchid ist so eine Farbe, die es sonst eher nur in LEs gibt, deshalb war ich natürlich bei so einem Farbton Feuer und Flamme. Was soll ich sagen, ich liebe diese außergewöhnliche Farbe. 
Die Pigmentierung der Gerard Cosmetics Lipglosse überzeugt mich immer immer wieder. Man kann die Farbabgabe schon fast mit einem Lippenstift vergleichen, sehr pigmentiert und deckend. 

Natürlich bleibt der Gloss und das Gefühl eines Gloss auf den Lippen aber die Gerard Cosmetics Glosse halten im Vergleich zu anderen Glossen sehr lange und blieben gut 4 Stunden auf den Lippen, was ich für einen Lipgloss super finde.

Der Auftrag ist super einfach und schon nach einer Schicht decken. Ich würde euch auch raten maximal zwei Schichten aufzutragen, weil es sonst zu glossig und ungleichmäßig aussieht.









Wie gefällt euch der Gloss? Würdet ihr solche Farben auch im Alltag tragen? 
Welche Farben besitzt ihr von Gerard Cosmetics?

Hier könnt ihr euch meine bisher vorgestellten Gerard Cosmetics Produkte anschauen:

Lipgloss - Buttercream
Lipstick - 1995