Maybelline Dream Wonder Nude Foundation 030 Sand Sable

Hallo meine Lieben, 

die Review der Maybelline Dream Wonder Nude Foundation ist eigentlich schon ein paar Tage fällig, da ich aber die komplette letzte Woche krank war, konnte ich absolut keine Fotos machen, weshalb der Post erst heute online kommt.

Vor etwa zwei Wochen habe ich diese neue Maybelline Foundation überraschenderweise von Maybelline zugeschickt bekommen und war wirklich sehr happy über das Päckchen, da ich mir die Founation sowieso kaufen wollte. Nachdem ich jetzt einige Tage Zeit hatte die Foundation zu testen möchte ich euch doch heute gerne meine Erfahrungen mit der Dream Wonder Nude Foundation mitteilen.




Die Foundation befindet sich in einem recht flachen Glasbehälter. Auf Bildern wirkt das Fläschchen sehr groß, ist aber doch recht klein und schmal. Statt einem Pumpspender hat die Foundation eine Art Pipette, zumindest wirkt das Glasstäbchen wie eine Pipette, ist allerdings ein Glasstäbchen mit einem tropfenförmigen Ende, das die Foundation durch eintunken aufnimmt. 

Aus Hygienegründen und gerade wegen meiner Krankheit habe ich aber bisher darauf verzichtet, die Foundation mit dem Glasstäbchen auf mein Gesicht aufzutragen. 
Stattdessen trage ich die Foundation mit dem Glässtäbchen zunächst auf meinem Handrücken auf (hier lässt sie sich gut dosieren, da man durch das Stäbchen wirklich kein Produkt verschwenden kann, da alles abgestreift wird). 

Die Konsistenz der Foundation ist sehr, sehr flüssig und erinnert zunächst sehr stark an die MAC Face and Body Foundation, wobei diese geliger ist. Bevor man die Foundation benutzt, soll man das Fläschchen erst gut  schütteln bevor man sie benutzt und anschließend mit den Fingern oder einem Schwämmchen aufträgt. Da ich ja sowieso ein absoluter Beatuyblender Junkie bin, habe ich mich natürlich für den Auftrag mit dem Beautyblender entschieden.

Ich habe von Maybelline den Farbton 030 Sand Sable zugeschickt bekommen, jetzt im Winter ist sie für mich leicht zu dunkel, im Sommer wird sie aber perfekt sein. Der Swatch ist zum Beispiel nicht aussagekräftig, da die Foundation nicht verblendet wurde und so dunkler wirkt, als in einer dünnen, verblendeten Schicht.

Ich würde für das komplette Gesicht etwa zweimal das Glasstäbchen in die Foundation tunken (natürlich muss nach dem ersten Mal die Foundation auf dem Handrücken oder im Gesicht abgestreift werden).



Damit ihr auch ein Ergebnis seht, zunächst einmal mein nacktes Gesicht ohne Foundation (ich bin übrigens MACs NW20). Ich habe mir gedacht, dass gerade jetzt die perfekte Zeit für solch ein Foto ist, da ich durch meine Grippe eine rote Nase habe und vereinzelt kleine rote Flecken im Gesicht. 
Für mich ist die Foundation perfekt, da sie sehr leicht ist und ich nicht zwingend eine starke Deckkraft brauche, mir reicht eine mittlere Deckkraft wie diese Foundation. 
Gerade jetzt, wenn es wieder wärmer wird, liebe ich solche leichten Foundations, da sie wirklich angenehm zu tragen sind und einfach nur unkompliziert sind.


Nach zweimal eintunken und dem Auftrag mit dem Beautyblender sieht das Ergebnis doch sehr ansprechend aus, wie ich finde. Die Haut ist sehr eben und gleichmäßig und wirkt nicht maskenhaft. Mir fällt auch sehr positiv auf, dass man sogar gar nicht zwingend abpudern muss, da das Endergebnis schon sehr matt ist, was mich sehr überrascht, da ich dieses Finish von so flüssigen Foundations nicht gewohnt bin, normal hinterlassen diese immer ein glänzendes Finish und man muss immer abpudern.



Ich habe die Foundation unter anderem auch auf diesen Bildern getragen (wundert euch nicht, dass die Hautfarbe so unterschiedlich aussieht, ich habe auf den anderen Bildern unterschiedlich stark Bronzer verwendet):





Also ich muss sagen, ich bin sehr, sehr, sehr begeistert und liebe die Dream Wonder Nude Foundation, wie ihr seht trage ich sie auch ständig. 
Sie ist sehr leicht, deckend und schafft ein sehr gleichmäßiges Hautbild, was für mich sehr wichtig ist. Jetzt gerade durch meine Grippe ist mein Nasenbereich durch das viele Schnäuzen sehr trocken und leicht schuppig, die Foundation betont diese Stellen zum Glück nicht (liegt natürlich auch an dem Beautyblenderauftrag). Da in der Foundation nur 20ml enthalten sind, bin ich noch leicht skeptisch wie lange sie mir hält, da sie ja mit 10€ nicht gerade billig ist. Ich habe jetzt nach über zwei Wochen tragen (ok mit ein paar Tagen ohne Make Up) etwa 1/6 von der Foundation verbraucht, was nicht viel ist aber auch nicht wenig. 

Für mich wird sie auf jeden Fall meine Sommerfoundation, weil sie sehr leicht und angenehm zu tragen ist und super den ganzen Tag hält. 

Ihr könnt die Dream Wonder Nude Foundation ab sofort an den ganzen Maybelline Theken finden.


Was haltet ihr von der Foundation? Habt ihr sie schon im Laden gesichtet?


Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt

Kommentare

  1. Die Foundation sieht auf deiner Haut wirklich ganz toll aus! :) ich glaube, die muss ich mir auf jeden Fall noch mal genauer ansehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir die Foundation auch schon gekauft und bin ebenfalls sehr zufrieden damit. Ich finde die Textur wirklich einzigartig. Die "Pipette" die ja keine ist ;) finde ich nicht all zu gelungen...
    Aber ansonsten bin ich restlos zufrieden.

    AntwortenLöschen
  3. Die Fotos sehen gut aus! Für den Sommer sind solche leichten Texturen perfekt.

    AntwortenLöschen
  4. Das Finish ist wirklich sehr schön, besonders die Tatsache, dass sie so leicht ist finde ich sehr ansprechend :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich als nicht Foundation-Trägerin bin begeistert von dieser Foundation =) Sehr leicht, gut deckend und farblich wirklich passend =)

    AntwortenLöschen
  6. Das Finish gefällt mir an dir echt gut! Ich hab die Foundation auch zugeschickt bekommen, aber da ich in Korea war, hatte ich noch gar keine Möglichkeit sie zu testen.

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich super an, bin gespannt, will sie mir unbedingt holen :)!

    AntwortenLöschen