Haarroutine 2013 #1

Hallo Blogtown,

ich möchte euch heute mal meine Haarroutine vorstellen. Ich lese so viel über Haare, Haarpflege, Haarprobleme und möchte jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.

Ich habe es auch wie viele andere geschafft, meine Haare kaputt zu kriegen. Bis vor fünf Jahren hatte ich noch schulterlanges Haar, bis ich dann beschlossen habe, mir die Haare wachsen zu lassen. 2 Jahre hat das ganze gedauert und blöd wie ich war, habe ich mir natürlich in den zwei Jahren nie die Spitzen schneiden lassen.
Ich hatte dann zwar lange Haare aber dafür Spinnenfäden, dünn und brüchig. Irgendwann bin ich dann auf die Idee gekommen, mir von John Frieda Go Blonder zu kaufen.
Absolut keine gute Idee. Bitte ihr Lieben, kauft euch NIE diese "Wundermittel". Man wird zwar heller aber dafür geht das Haar einfach nur kaputt. Ihr müsst es euch vorstellen, dass auf eurem Kopf eine permanente Oxidation stattfindet, was die Haare brechen lässt und wer hätte schon gerne am Ansatz schon brüchiges Haar, also Finger weg!!!!
Ich hatte nachdem ich eine Flasche in kürzester Zeit verbraucht habe, zwar super helle Haare aber dafür vom Ansatz bis in die Spitzen brüchiges Haar.
Bis heute macht sich das noch bemerkbar. Eigentlich hätte ich meine Haare abschneiden sollen aber das habe ich nicht übers Herz gebracht.

Jetzt habe ich endlich meine Haarroutine gefunden, die meine Haare gerettet haben:


Paul Mitchell Original Shampoo One; Garnier Fructis Oil Repair 3 Spülung; Kérastase Elixir Kultime; Paul Mitchell Super Skinny Serum; Paul Mitchell Extra Body Daily Boost; Kérastase Ciment Termique, Nectar Termique

Anfangen möchte ich mit meiner Haarwäsche:

Paul Mitchell Original Shampoo One; Garnier Fructis Oil Repair 3 Spülung


Ich wechsel mein Shampoo und meine Spülung sehr oft. Bei Shampoos möchte ich mich nicht festlegen, jedoch muss ich sagen, macht das Paul Mitchell Shampoo einen sehr guten Eindruck, wenn ich es ins Haar einmassiere. Ich mag den Geruch und es lässt sich auch gut ausspülen, möchte mich hier jedoch nicht festlegen.
Bei der Spülung ist das Ganze jedoch anders. Ich LIEBE diese Spülung. Sie wirkt sofort im Haar, man hat wirklich sofort weichere Haare und es lässt sich auch sehr toll ausspülen. Die Haare lassen sich im Anschluss gut kämmen, ohne dass ich massig an Haaren verliere.


Weiter geht es mit der Pflege:


Kérastase Elixir Kultime; Paul Mitchell Super Skinny Serum

Meine Wundermittel! Ich gebe das Haaröl von Kérastase jeden Tag in meine Haarspitzen. Ich benutze dieses Öl seit einem dreiviertel Jahr, Jahr und möchte meinen Haaren diese Pflege nicht mehr nehmen. Meine Spitzen sind nicht mehr so dünn, kaputt. Eher weich und fester. Ich kann euch dieses Öl nur empfehlen. Es lohnt sich wirklich hierfür Geld auszugeben. Und jetzt Mal ehrlich. Wir geben Unmengen an Geld für Kosmetik aus, die wir vielleich nie verbrauchen aber warum nicht auch mal Geld in gute Haarpflege investieren und wirklich Erfolg sehen.

Weiter gehts mit meinem zweiten und neuen Wundermittel. Ich habe mir das Serum von Paul Mitchell in Amerika gekauft. Ich gebe es nach dem Waschen in mein restliches Haar und massiere es ein.
Ihr könnt nicht glauben, wie dick, fest und glänzend meine Haare seitdem geworden sind. Wirklich unglaublich.

Das Öl und das Serum sind für mich mein Must Have und absolute Wundermittel.


Extras:

Paul Mitchell Extra Body Daily Boost

Für Volumen benutze ich dieses Ansatzspray, was ich in meinen nassen Ansatz gebe. Danach habe ich je nach Dosierung ordentliches Volumen und im Vergleich zu vielen Schaumen überhaupt kein verklebtes Haar. Ein guter Tipp für Volumen. Ich benutze es nicht jeden Tag aber wenn ich mehr Fülle haben möchte, darf es nicht mehr fehlen.


Hitzeschutz:

Kérastase Ciment Termique, Nectar Termique

Mitlerweile föhne ich nicht mehr nach jeder Haarwäsche die Haare, ich merke auch wie das den Haaren gut tut. Wenn ich sie föhne, verwende ich eine kleine Menge von einem dieser Cremes. Es macht nicht nur weiche Haare, es schützt und gibt den Haaren einen Halt, dass sie nicht zu sehr in der Luft rumfliegen.





Ich kann euch wirklich jedes dieser Produkte ans Herz legen. Meine Haare sind seitdem deutlich dicker, glänzender und gesünder geworden.
Ich sehe den Unterschied und bin richtig happy, wenn ich daran denke wie kaputt meine Haare nach dem go Blonder waren.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Tipps geben...



1 Kommentar

  1. Ein richtig hilfreicher Post! Ich habe sehr dünnes Haar und habe schon tausende Sachen ausprobiert aber das Öl von Kerastase noch nicht, also werde ich das mal machen :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen